Zum Inhalt
Hokkaido und Butternuss Kürbisse
2023 | Wissenswert

Rund um unsere BIO-Kürbisse

17. Oktober 2023

In diesem Blog-Artikel werfen wir einen Blick auf die bunte Welt der BIO-Kürbisse und entdecken ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in der Herbstküche.

Der Herbst hat einen unverkennbaren Charme, der sich nicht nur in den farbenprächtigen Blättern und den kühleren Temperaturen zeigt, sondern auch in den kulinarischen Genüssen, die diese Jahreszeit mit sich bringt. Einer der Hauptakteure ist, was die Küche betrifft, zweifellos der Kürbis. In diesem Beitrag erfahren Sie mehr über die Besonderheiten der Zurück zum Ursprung Kürbisse und wir teilen spannende Tipps zur Lagerung, Zubereitung sowie unsere liebsten Rezepte mit Ihnen.

Was macht unsere BIO-Kürbisse besonders?

Die jährliche Erntesaison unserer köstlichen Kürbisse startet bereits im August und dauert bis etwa Oktober/November. Durch optimierte Lagerbedingungen sind der BIO-Hokkaido und der BIO-Butternuss jedoch noch einige Monate länger am HOFER Marktplatz verfügbar. Sie werden in den Regionen Weinviertel, Tiroler Oberland, Neusiedlersee und Marchfeld mit viel Sorgfalt angepflanzt und zum idealen Reifezeitpunkt von Hand geerntet.

Image

Beim Anbau setzen unsere Ursprungs-Bäuerinnen und -Bauern auf vielfältige, mehrjährige Fruchtfolgen sowie eine humusfördernde Wirtschaftsweise, um Pflanzen und Boden gesund zu halten. Die Kürbisse wachsen mit bestem BIO-Dünger, ohne Schlachtabfälle und konventionelle Reststoffe. Außerdem zeichnen sie sich durch Pestizidfreiheit aus und der Verzicht auf das zugelassene Insektizid Spinosad ist bei Zurück zum Ursprung selbstverständlich. Dank der umfassenden Nachhaltigkeitsbewertung können Sie sich auf der Produktseite des BIO-Kürbis selbst ein Bild davon machen, wie Zurück zum Ursprung im Vergleich zu einer herkömmlichen Wertschöpfungskette abschneidet. Dort können Sie auch Ihren BIO-Kürbis vom Regal bis zu den Bäuerinnen und Bauern zurückverfolgen und herausfinden, von welchem Hof er ganz genau stammt.

Schon gewusst? Unsere österreichischen BIO-Kürbisse sind zum Teil samenfest. Das bedeutet, dass ihre Samen wieder und wieder gesät werden können. Lesen Sie mehr zu diesem Thema auf unserem Blog-Artikel Wieder säen macht Freude!.

BIO-Hokkaido oder BIO-Butternuss?

Sie gehören zweifellos zu den beliebtesten Kürbissorten und haben ihre jeweiligen Vorzüge:

Der Butternuss-Kürbis hat, wie sein Name verrät, einen einzigartigen buttrigen Geschmack mit einem leicht nussigen Aroma. Seine Schale ist an sich essbar und nicht so dick wie bei anderen Kürbissorten. Richtig weich wird sie beim Kochen jedoch nicht, weshalb der Butternut-Kürbis vor dem Verarbeiten geschält werden sollte. Besonders macht ihn außerdem, dass er im Vergleich recht wenig Kerne und somit viel zartes, hell orangefarbenes Fruchtfleisch aufweist.

Das aromatische Fruchtfleisch des BIO-Hokkaido ist leuchtend orange, schmeckt leicht nussig und erinnert an den Geschmack von Maroni. Die dünne Schale kann bedenkenlos gegessen werden, was die Zubereitung enorm erleichtert. Auch seine kleine Größe ermöglicht eine einfache Handhabung. So wie der Butternuss-Kürbis kann auch der Hokkaido roh, gekocht, gegart, gebacken oder gegrillt verzehrt werden.

Image
Image

Tipp: Auch die Kerne unserer herrlichen BIO-Kürbisse können verwendet werden. Dazu die Kerne von restlichen Fasern des Fruchtfleisches befreien, abspülen und einige Stunden trocknen lassen. Nun können sie nach Belieben gewürzt und im Backofen oder in der Pfanne geröstet werden. Sie eignen sich wunderbar als Topping für eine Kürbissuppe, auf Salaten oder als Snack zwischendurch.

Image

Kürbisse richtig lagern

Kürbis-Fans aufgepasst: Mit der richtigen Lagerung lässt sich die Kürbissaison leicht verlängern. Am besten lagern Kürbisse an einem kühlen und trockenen Ort. Hierbei ist zu beachten, dass die Schale unversehrt und der Stiel am Kürbis bleiben soll. Bereits angeschnittene Kürbisse kommen am besten in einer Aufbewahrungsbox oder in einem Bienenwachstuch eingeschlagen in den Kühlschrank. Können die Kürbisstücke nicht innerhalb weniger Tage aufgegessen werden, dann sollten sie am besten eingefroren werden oder auf eine andere Weise haltbar gemacht werden: Sie können beispielsweise eingelegt oder zu unserem süß-sauren Kürbis-Chutney verarbeitet werden.

Einfache Rezepte mit Kürbis

Weltweit gibt es etwa 200 verschiedene Sorten an Speisekürbissen. Dabei sind sie nicht nur in Bezug auf Form, Farben und Geschmack vielfältig, sondern auch die Einsatzmöglichkeiten in der Küche sind schier endlos: Von kreativen Vorspeisen über herzhafte Hauptspeisen bis hin zu süßen Kürbiskuchen bieten sie eine breite Palette an Geschmackserlebnissen. Hier finden Sie einige unserer liebsten Kürbis-Rezepte, die nicht nur unglaublich köstlich schmecken, sondern auch sehr einfach zubereitet sind:

Ofenkürbis auf Sauerrahmsoße

Egal ob als Beilage oder Hauptspeise: Dieser warme Ofenkürbis auf kalter Sauerrahmsoße ist ein Gedicht!

Herbstliche One Pot Kürbis Pasta

Schon einmal ein Pastagericht in nur einem Topf zubereitet? Diese One Pot Kürbis Pasta leitet nicht nur den Herbst ein, sondern schmeckt absolut himmlisch & verkürzt die Reinigungszeit. ;)

Kürbis Cheesecake mit Keksboden

Herrlich cremig und eine milde Kürbisnote: So schmeckt dieser köstliche Kürbis Cheesecake. Dazu ein leicht süßer Keksboden. Das ideale Soul Food für die kalte Jahreszeit.

Ein Loblied auf BIO-Kürbisse aus Österreich

Von der Ernte auf den Feldern bis zum Genuss auf unseren Tellern: Die Zurück zum Ursprung BIO-Kürbisse bieten abwechslungsreiche Geschmacksnuancen und Möglichkeiten in der Kulinarik. Nutzen Sie diesen Herbst unbedingt die Gelegenheit, unsere österreichischen BIO-Kürbisse von einer neuen Seite zu entdecken und verfolgen Sie sie zurück bis zu ihrem Ursprung!

Jetzt entdecken

Zur Hauptnavigation