• vegan
  • vegetarisch

BIO-KÜRBISKERNE NATUR, 200G

Die Kürbisse für die Bio-Kerne natur von Zurück zum Ursprung werden auf den Feldern der Region Weinviertel angebaut.
In dieser sonnenreichen Gegend gedeihen Kürbisse besonders gut und die Kerne entfalten so ihren charakteristischen nussigen Geschmack. Um den Humusanteil und das Bodenleben zu fördern bauen die Bäuerinnen und Bauern von Zurück zum Ursprung Zwischenfrüchte an. Die Natur beantwortet dies mit einer 40 % höheren Artenvielfalt im Vergleich zu konventionellen Kürbisfeldern. 

  • Kürbisse aus der Region Weinviertel
  • humusfördernder Anbau
  • reich an ungesättigten Fettsäuren
  • rückverfolgbar bis zum Kürbisbauern

Produktdetails & Nährwerte

Produktbezeichnung
Bio-Kürbiskerne naturbelassen

Zutaten:
Kürbiskerne**

**aus österreichischer kontrolliert biologischer Landwirtschaft

Hinweise
Kann Spuren von glutenhaltigem Getreide enthalten.
Trocken und vor Wärme geschützt lagern.

Unter Schutzatmosphäre verpackt.

Durchschnittliche Werte
Pro 100 g Pro Portion (25 g)2 % (25 g)1
Brennwert 2413 kJ / 582 kcal 603 kJ / 146 kcal 7% / 7%
Fett, davon gesättigte Fettsäuren 46 g / 9,4 g 12 g / 2,4 g 17% / 12%
Kohlenhydrate, davon Zucker 2 g / 1,4 g 0,5 g / 0,4 g 1% / 1%
Eiweiß 37 g 9,3 g 19%
Salz 0 g 0 g 1%

1Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ / 2.000 kcal).
2Die Packung enthält 8 Portionen.

Nach oben

Bis zu 23,5 % weniger CO2-Emissionen und einen um bis zu 21,4 % geringerer Wasserverbrauch, eine Förderung der Naturvielfalt um bis zu 39 % und des Mehrwerts der Region um bis zu 65 % entstehen bei der Herstellung der Zurück zum Ursprung Bio-Snacks und Süßwaren.

Grund hierfür ist vor allem die schonende Wirtschaftsweise der Zurück zum Ursprung Bauern. Denn sie verzichten beim Anbau des verwendeten Getreides bzw. der Kerne und Bohnen auf Dünge- und Spritzmittel, die in der herkömmlichen Bio-Landwirtschaft erlaubt sind. Stattdessen sorgen eine vielfältige Fruchtfolge, schonende Bodenpflege mit natürlichem Humus und natürliche Schädlingsregulation für gesunde Böden.

Diese Bewirtschaftung sorgt für einen schonenden Umgang mit dem Grund-und Oberflächenwasser und erhält die Wasserqualität. Nährstoffe können von den Pflanzen besser aufgenommen werden und gehen nicht in die Umwelt. Gesunde Böden vermögen es auch, CO2 besser zu binden.

Zudem führt der Schwerpunkt von Zurück zum Ursprung auf Produkte aus typisch österreichischen Regionen zu einem deutlich höheren Mehrwert für die Region. Damit leistet  jedes einzelne Produkt einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche und soziale Stabilität der Region, aus der es kommt.

Die Butter, die für die Herstellung der Bio-Kekse von Zurück zum Ursprung zum Einsatz kommt, stammt von Kühen, die ohne Soja gefüttert werden. Immerhin werden durch den Anbau von Soja und dem damit verbundenen Abholzen von Tropenwäldern hohe Mengen an CO2 freigesetzt.

CO2-Vergleich

CO2Icon

- 23,2%

CO2 % Aufteilung für Zurück zum Ursprung Produkt

Wasserbedarf

WasserIcon

- 18,5%

Naturvielfalt

Biodiversität

+ 40%

Mehrwert für die Region

RegionIcon

+ 65%

Weinviertel

Sanfte Hügel, weite Felder und idyllische Kellergassen machen das Weinviertel zu einem beliebten Ausflugsziel und zu einem geruhsamen Ort der Erholung.

Für seinen Getreide- und Weinbau ist das Viertel unter dem Manhartsberg in Niederösterreich bis weit über die Grenzen hinweg bekannt. Weite Flächen fruchtbaren Ackerlands prägen diese Region.

Das günstige pannonische Klima und die fruchtbaren Schwarzerdeböden lassen in dieser ursprünglichen Landschaft erstklassiges Brotgetreide, Gemüse und Obst gedeihen.

Auch das Obst und Gemüse von Zurück zum Ursprung kann in dem zumeist trockenen und sonnigen Wetter des Weinviertels üppig gedeihen. Nicht zu Unrecht wird diese Region die "Toskana Österreichs" genannt.