Zwetschkenknödel im Topfenteig mit Keksbröseln

Zubereitung

  1. Für den Topfenteig den Topfen, weiche Butter (60g; Zimmertemperatur), Mehl und ca. einen Teelöffel Zucker zu einem glatten Teig verkneten. Diesen anschließend für eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.
  2. Die Zwetschken waschen, abtrocknen und entlang der Hälfte einschneiden, sodass der Kern entfernt werden kann. Jedoch darauf achten, dass die Zwetschken nicht ganz durchgeschnitten werden. Wer möchte kann nun ein Stück Würfelzucker in jede Zwetschke stecken.
  3. Einen Topf Wasser aufstellen.
  4. Den Topfenteig aus dem Kühlschrank nehmen und in sechs gleich große Teile teilen. Aus diesen im Anschluss Kugeln rollen. Die Teigkugeln zu kleinen Pizzen formen, je eine Zwetschke hineinlegen und den Teig zu Knödeln verschließen.
  5. Die Knödel für ca. 15. Minuten im siedenden Wasser kochen lassen.
  6. Währenddessen die Wohlfühlkekse auf der Küchenplatte auflegen, ein Backpapier darüberlegen und mit einem Nudelwalker bzw. einer runden Flasche zu feinen Bröseln walken.
  7. Zwei Esslöffel Butter in der Pfanne schmelzen und die Keksbrösel hinzugeben. Gut umrühren, bis die ersten Röstaromen entstehen. Dann vom Herd nehmen.
  8. Die fertigen Zwetschkenknödel aus dem Wasserbad nehmen, gut abtropfen und in den Wohlfühlkeksbröseln wälzen.

Zutaten für 3 Portionen

Allergene:

  • A
  • G
  • Gesamtzeit: 30 Min. +60 Min Ruhezeit
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Kategorie:
    • Süß- und Nachspeisen
  • Ernährungsform:
    • vegetarisch

KUNDENSTIMME

Das Naturjoghurt ist fein, cremig und passt zu allem was man mit Joghurt machen kann. Im Büro ist es ein Renner für den Obstsalat.

Katalin T.