• vegan
  • vegetarisch
  • ohne Weizen

BIO-PORRIDGE HAFERMAHLZEIT FRÜCHTE, 500G

Im Bio-Porridge mit Früchten von Zurück zum Ursprung werden Waldviertler Haferflocken mit hochwertigen Zutaten wie getrockneten Apfel-, und Marillenstücken, Datteln, Rosinen und anderen Früchten kombiniert.
Wenn Sie ein ausgewogenes und köstliches Frühstück suchen, das durch einen hohen Ballaststoffgehalt lange satt hält, sind unsere Porridgevariationen genau das Richtige. Zum Mischen eignen sich Joghurt, Milch, aber auch jegliche vegane Flüssigkeiten wie Säfte oder Sojadrinks. Köstlich schmeckt der Brei auch warm.

Mit dieser Mahlzeit starten Sie gestärkt und kraftvoll in den Tag!

  • Hafer aus der Region Waldviertel
  • 23% Fruchtanteil
  • ohne Zuckerzusatz
  • humusfördernder Getreideanbau
  • reich an Ballaststoffen
  • rückverfolgbar bis zu den Getreidebauern

Produktdetails & Nährwerte

Produktbezeichnung
Bio-Getreidemüsli mit getrockneten Früchten ohne Weizenzusatz

Zutaten:
59 % Vollkornhaferflocken**, 18 % Vollkornhafermehl**, 8 % Rosinen*, 6 % Apfelstücke**, 3,5 % Marillenstücke*, 3 % Pflaumen*, 2,5 % Datteln*

*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft
**aus österreichischer kontrolliert biologischer Landwirtschaft

Hinweis
Kann Spuren von Milch, Nüssen und Soja enthalten.

Lagerhinweis
Trocken bei Raumtemperatur, vor Wärme geschützt lagern. Geöffneten Beutel innerhalb von 2 bis 3 Wochen aufbrauchen.

Durchschnittliche Werte
Pro 100 g Pro Portion (50 g)2 % (50 g)1
Brennwert 1560 kJ / 370 kcal 780 kJ / 185 kcal 9% / 9%
Fett, davon gesättigte Fettsäuren 5,9 g / 0,8 g 3 g / 0,4 g 4% / 2%
Kohlenhydrate, davon Zucker 66 g / 15 g 33 g / 7,6 g 13% / 8%
Eiweiß 10 g 5 g 10%
Salz 0 g 0 g < 1%

1Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ / 2.000 kcal).
2Die Packung enthält 10 Portionen.

Nach oben

Bis zu 48,5 % weniger CO2-Emissionen, ein um bis zu 23,8 % geringerer Wasserverbrauch, eine Förderung der Naturvielfalt um bis zu 53 % und ein Mehrwert für die Region um bis zu 78 %, entstehen bei der Herstellung der Zurück zum Ursprung Bio-Getreideprodukte.

Grund für diese Einsparungen ist die besonders sanfte Wirtschaftsweise der Bio-Bauern, die das Getreide für die Zurück zum Ursprung Getreideprodukte anbauen. Denn sie verzichten auf Dünge- und Spritzmittel, die in der herkömmlichen Bio-Landwirtschaft erlaubt sind. Stattdessen sorgen eine vielfältige Fruchtfolge, schonende Bodenpflege mit natürlichem Humus und natürliche Schädlingsregulation für gesunde Böden.
So können sich die Böden festigen und sorgen mit ihren Wurzelsystemen für eine gute Bodenqualität. Artenreiche Lebensgemeinschaften aus Regenwürmern, Insekten und anderem Bodenleben halten die Böden locker und fruchtbar.
Diese Bewirtschaftung sorgt für einen schonenden Umgang mit dem Grund-und Oberflächenwasser und erhält die Wasserqualität. Nährstoffe können von den Pflanzen besser aufgenommen werden und gehen nicht in die Umwelt. Gesunde Böden vermögen es auch, CO2 besser zu binden.

CO2-Vergleich

CO2Icon

- 23,3%

CO2 % Aufteilung für Zurück zum Ursprung Produkt

Wasserbedarf

WasserIcon

- 18,0%

Naturvielfalt

Biodiversität

+ 26%

Mehrwert für die Region

RegionIcon

+ 53%

Waldviertel

Sanft geschwungene Hügel, saftig grüne Wiesen, dichte Wälder, klare Gewässer, Moore und beeindruckende Steinformationen prägen die abwechslungsreiche Region im nordwestlichen Teil Niederösterreichs.

Unsere Ursprungs-Bauern leben und arbeiten inmitten dieser besonderen Region. Sie schätzen nicht nur die fruchtbaren Böden und das pannonische Klima, die die besondere Qualität der Zurück zum Ursprung Produkte hervorbringen, sondern auch die enge Zusammenarbeit in der Dorfgemeinschaft. Von hier kommt der Großteil des Bio-Getreides von Zurück zum Ursprung.