Unser neues Pionierprojekt: „Bruderwohl“

Eine ganzheitliche Denk- & Handlungsweise steht für Zurück zum Ursprung seit jeher im Mittelpunkt des Tuns. Dazu gehört es für uns, sich die Frage zu stellen, wie mit den männlichen Nachkommen in der Landwirtschaft umgegangen wird. Nachdem unter „Hahn im Glück“ bereits 2015 umgesetzt wurde, dass alle männlichen Küken artgerecht und gemäß unseren nachhaltigen Tierwohl-Kriterien aufgezogen werden, freuen wir uns, dass wir 2020 nach jahrelanger Vorbereitung unser tierartübergreifendes Pionierprojekt „Bruderwohl“ vorstellen dürfen.

Ganzheitlich Verantwortung übernehmen

Denn nicht nur legt der Hahn keine Eier, auch das männliche Kalb, Ziegenkitz oder Lamm geben keine Milch. So kommt es, dass die männlichen Jungtiere für die Milchproduktion uninteressant sind und im Warenfluss im Bio-Bereich keine Verwendung finden. So werden sie teilweise nach der Geburt getötet und ihr wertvolles Fleisch in der Lebensmittelkette nicht beachtet. Genau hier möchte Zurück zum Ursprung mit „Bruderwohl“ ansetzen: Wir sorgen dafür, dass alle Tiere artgerecht heranwachsen und versuchen Kalb-, Kitz-, Lamm & Hahnenfleisch als jenes kostbare Lebensmittel, das es ist, in das Bewusstsein der KonsumentInnen zurückzubringen.

Dank unseres einzigartigen Projektes „Bruderwohl“ werden Schritt für Schritt immer mehr männliche Zurück zum Ursprung Kälber, gemäß unseren strengen Tierwohlkriterien bei den Ursprungs-Bäuerinnen & -Bauern heranwachsen. Wir tragen so Sorge, dass die Kälber artgemäß in Österreich und unter Einhaltung des strengen Prüf Nach!-Standards bei unseren Ursprungs-Bäuerinnen & -Bauern aufgezogen werden.

Bei der Realisierung von Schaf- und Ziegenmilchprodukten hatte es für Zurück zum Ursprung von Beginn an höchste Priorität nach Wegen zu suchen, die auch die artgerechte Aufzucht der männlichen Lämmer und Kitze der Milchwirtschaft miteinbezieht. So wachsen auch alle männlichen Jungtiere, die auf den Zurück zum Ursprung Milchbetrieben geboren werden, dort gemäß unseren Tierwohl-Kriterien auf.

Mit „Bruderwohl“ übernehmen wir die ethische Verantwortung für die männlichen Tiere der Herstellung von tierischen Lebensmitteln und verwerten das so gewonnene Bio-Fleisch in höchster Bio-Qualität. Denn wertvolle Nutztiere, die unsere Produkte liefern, mit Achtung und Respekt zu behandeln - dazu ist die Marke in ihren Grundwerten verpflichtet und sieht es als konkreten Auftrag in Sachen Nachhaltigkeit und Ethik. Dieser respektvolle Umgang mit Kälbern, Lämmern, Ziegenkitzen und Hähnen kombiniert mit dem nachhaltigen Prüf Nach!-Standard ist einzigartig. Ebenso wie die aus diesem ganzheitlichen Konzept entstehenden Bio-Fleischspezialitäten* von höchster Qualität. Das ist Bio, das weiter geht.

*Bitte bachten: Produkte aus dem Projekt sind nicht Teil unseres Standard-Sortiments und nur zu gewissen Zeitpunkten im Jahr für kurze Zeit erhältlich. Ob und welche "Bruderwohl"-Fleischspezialiäten es aktuell gibt, erfahren Sie hier.