Bio-Bauernhof
Familie Edlmayr
Obereglsee 25
4491 Niederneukirchen
Familienname Edlmayr Sabine und Stefan
Familienmitglieder 7 (davon 3 Kinder)
Hofname Gamsengut
Region Traunviertel
Bewirtschafter des Hofes seit 2011
in Familienbesitz seit 1830
Bio-Betrieb seit 1996
Anzahl der Schweine ca. 250
Betriebsgröße 45 ha
Sonstige Aktivitäten Kurse und Exkursionen am Hof zu regenerativer Bio-Landwirtschaft, Humusaufbauprojekt

Weshalb haben Sie sich entschlossen, auf biologische Landwirtschaft umzustellen?

Ich war unzufrieden mit dem konventionellen System und dessen Herangehensweise. Ich möchte mit der Natur arbeiten, im Einklang mit ihr. Wir wollten eine ganzheitliche Perspektive für den ganzen Betrieb.

 

Was gefällt Ihnen an der biologischen Landwirtschaft?

Die biologische Landwirtschaft ist eine Landwirtschaft, die nicht nur nachhaltig, sondern auch regenerativ sein kann. Man hat die Chance seine Böden und Flächen seinen Kindern in einem besseren Zustand zu übergeben, als man sie selbst bekommen hat. Mir gefällt an der biologischen Landwirtschaft, dass es immer um Weiterentwicklung geht. Es ist quasi das Forschen an der Basis. Wir Bauern haben die Chance die Landwirtschaft und somit Regionen weiter zu entwickeln. 

 

Was ist Ihnen an Ihrer Arbeit wichtig?

Für mich ist es wichtig Schweine- und Ackerbauer zu sein. Die Kombination aus diesen Tätigkeitsbereichen macht meinen Beruf für mich aus. Ich will, dass es meinen Schweinen gut geht und sie gesund sind. Der wichtigste Aspekt im Rahmen meiner Arbeit als Schweinebauer ist für mich, zu wissen, dass die Tiere gut versorgt sind.

 

Worauf ist als Schweinebauer zu achten?

Das die Schweine sich wohlfühlen! Wenn die Schweine ganz entspannt, seitlich am Bauch liegen und die Füße wegstrecken, dann geht es ihnen gut. Natürlich ist dafür auch die passende Fütterung wichtig. Sie fressen irrsinnig gerne feuchtes Futter. Außerdem müssen die Schweine beschäftigt sein, sie müssen nach Lust und Laune herumwühlen können. Weiter sollten sie die Klimareize, also das Wetter spüren, und die Herdengröße muss auch ideal auf die Tiere abgestimmt sein.