• vegan
  • vegetarisch

BIO-APFELSAFT,G´SPRITZT, 0,5L

Der g´spritzte BIO-Apfelsaft von Zurück zum Ursprung wird aus Apfelraritäten von Streuobstwiesen sowie aus fruchtigen Tafeläpfeln aus typischen Obstregionen Österreichs  hergestellt und besteht zu 60% aus naturtrübem, direkt gepresstem BIO-Apfelsaft ohne Zuckerzusatz.

Die unter optimalen Bedingungen gereiften Äpfel werden frisch gepresst und sorgen für einen natürlichen Saftgeschmack. Das Mischen mit prickelndem Mineralwasser macht diesen Saft besonders erfrischend.

  • BIO-Äpfel aus Österreich
  • rasche Abfüllung nach Pressung
  • ohne Zuckerzusatz
  • ohne technologische Hilfsstoffe, Enzyme und Klärungsmittel
  • Online rückverfolgbar bis zu den Apfel-Bäuerinnen und -Bauern

Hermann Pfanner Getränke GmbH

Produktbezeichnung
BIO-Apfelfruchtsaftgetränk mit 60 % direkt gepresstem, naturtrübem Apfelsaft

Enthält von Natur aus Zucker.

Zutaten:
naturtrüber Apfelsaft**, Wasser, Kohlensäure

**aus österreichsicher kontrolliert biologischer Landwirtschaft

Hinweis
Trocken und lichtgeschützt lagern. Nach dem Öffnen gekühlt aufbewahren und innerhalb weniger Tage verbrauchen.

 

 

Durchschnittliche Werte
Pro 100 g % (100 ml)1
Brennwert 123 kJ / 29 kcal 1% / 1%
Fett, davon gesättigte Fettsäuren < 0,5 g /< 0,1 g < 1% /< 1%
Kohlenhydrate, davon Zucker 6,6 g / 6,3 g 3% / 7%
Eiweiß < 0,5 g < 1%
Salz < 0,01 g < 1%

1Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ / 2.000 kcal).

Nach oben

Bis zu 19,8 % weniger CO2-Emissionen, 23,9 % weniger Wasserverbrauch, 52 % mehr Naturvielfalt und ein um bis zu 82 % höherer Mehrwert für die Region fallen bei der Herstellung der Obst- und Gemüsesäfte von Zurück zum Ursprung im Vergleich zu herkömmlichen Produkten an.

Diese positive Umweltbilanz ergibt sich vor allem aufgrund der strengen Auflagen für Düngung bei Zurück zum Ursprung Bio-Betrieben, wie der Verzicht auf Herbizide, chemisch-synthetische Pestizide und Mineraldünger, für dessen Herstellung viel Erdöl benötigt wird. Stattdessen setzen die Ursprungs-Bauern auf eine besonders schonende Bewirtschaftungsmethode zur Förderung der Bodenfruchtbarkeit und des Humusgehaltes durch eine vielfältige Fruchtfolge, schonende Bodenpflege und natürliche Schädlingsregulation.

Gesunde Böden können mehr CO2 speichern und sorgen für mehr Naturvielfalt. 
Beim Anbau von Obst und Gemüse fallen im Bereich der Landwirtschaft im Vergleich zu anderen Produktgruppen wie etwa Milchprodukten wesentlich geringere CO2-Emissionen an. Dadurch verschieben sich die Proportionen und der CO2-Verbrauch durch Transport, Verpackung oder Obstverarbeitung fällt bei den Obst- und Gemüsesäften prozentuell höher aus.

Der Schwerpunkt auf Produkte aus typisch österreichischen Regionen führt zudem zu einem deutlich höheren Mehrwert für die Region. Damit leistet jedes einzelne Produkt einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche und soziale Stabilität der Region, aus der es kommt.

CO2-Vergleich

CO2Icon

- 5,1%

CO2 % Aufteilung für Zurück zum Ursprung Produkt

Wasserbedarf

WasserIcon

- 10,9%

Naturvielfalt

Biodiversität

+ 20%

Mehrwert für die Region

RegionIcon

+ 76%
solange der Vorrat reicht

Österreichische Apfelregionen

Die Äpfel-Regionen von Zurück zum Ursprung reichen von der SteiermarkOberösterreich und Niederösterreich bis hin ins Burgenland.

Besonders hervorzuheben ist das Oststeirische Hügelland, das sich mit seinen fruchtbaren vulkanischen Böden und seinem typischen Klima hervorragend für die Kultivierung von Äpfeln eignet. Die Geschichte des Obstbaus ist in der Region die südlich des Wechsels beginnt und Richtung Südosten tief bis zur slowenischen Grenze reicht, sehr bekannt. Die fruchtbaren Böden und das milde Klima mit leicht pannonischem Einfluss sind ideal für Obstanbau wie Apfel, Birne und Wein. Der über die Grenzen hinaus berühmte „steirische Apfel“ hat hier seine Heimat und zahlreiche Familien kultivieren seit vielen Generationen Obstanbau.

KUNDENSTIMME

Was soll ich sagen?! Ich liebe das Vollkorn Dinkelbrot von Zurück zum Ursprung.

Michaela