Zum Inhalt

Tierschutz & Tierhaltung bei Zurück zum Ursprung

Tierwohl bedeutet, für das Wohlergehen und die Gesundheit der Tiere zu sorgen und ihr natürliches Verhalten zu fördern.

Der Prüf Nach!-Standard, nach welchem alle Zurück zum Ursprung-Produkte produziert werden, definiert exakte Anforderungen für artgerechte Tierhaltung, Fütterung und Gesundheit. In vielen Bereichen wie z.B. Tierwohl, Weidehaltung, Futtermittel & Tiertransport gehen diese weit über die EU-BIO-Verordnung hinaus. Das weist auch das Prüfzeichen "Tierwohl kontrolliert" auf allen tierischen Produkten aus. Die Beurteilung der artgerechten Tierhaltung erfolgt mit dem Tiergerechtheitsindex (TGI) 35 L nach Bartussek. Diese Beurteilung nach TGI-Punkten ist eine anerkannte objektive Methode, um die Tiergerechtheit von Tierhaltungen in der landwirtschaftlichen Praxis messen zu können.

Die drei Dimension des Tierwohls bei Zurück zum Ursprung

  1. Körperliches Wohlbefinden, beispielsweise durch Bewegungsfreiheit, artgerechte Fütterung und tierärztliche Beobachtung.
  2. Mentales und emotionales Wohlbefinden durch eine gute Mensch-Tier-Beziehung.
  3. Natürliches Ausleben des tierartspezifischen Verhaltens. 

Artgerechte Haltung für alle Tiere

Tiere sollen so leben, wie es ihrer natürlichen Art entspricht – von der Bewegung über Sozialkontakte bis zur Betreuung. Um das zu gewährleisten, definiert der Prüf Nach!-Standard genaue Vorgaben, was die Lebensbedingungen der Tiere auf dem Hof betrifft - von der Milchkuh bis zur Legehenne.

    Image

    Bewegung im Freien

    Bei Zurück zum Ursprung spielt der ausreichende Auslauf aller Tiere eine große und wichtige Rolle, wenn es um ihr Wohl geht - und das von Beginn an. Für die Gewährleistung von Bewegung schreibt Prüf Nach! klare Regeln vor, zum Beispiel:

    • In der Milch- und Rinderwirtschaft sind durchschnittlich 180 Weidetage pro Jahr und täglicher Zugang zu Auslauf vorgeschrieben. Hier können sich die Tiere frei bewegen, Zeit mit ihren Artgenossen verbringen und ihr Futter selbst suchen.
    • Bei Legehennen und Masthühnern muss ein täglicher und strukturierter Auslauf für alle Tiere gewährleistet sein. Dadurch verbringen sie viel Zeit an der frischen Luft und ihren natürlichen Instinkten, wie Picken, Kratzen und Scharren nachgehen.
    • Auch bei unseren BIO-Schweinen ist täglicher Auslauf garantiert. Außerdem müssen genügend Stroh und Wühlmaterial vorhanden sein, damit sich die Tiere wohlfühlen und ihre natürlichen Instinkte ausleben können.
    Image

    Das passende Futter

    Neben der Tierhaltung übt auch die Fütterung einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere aus. Unser Prüf Nach! BIO-Standard definiert eigene Anforderungen, welche Futtermittel eingesetzt werden dürfen:

    • Es kommt ausschließlich 100 % österreichisches Futter zum Einsatz - und das bei allen Tieren unserer Bäuerinnen und Bauern.
    • Bei Wiederkäuern müssen 75 % des Futters müssen vom eigenen Hof stammen.
    • Zusätzlich gilt das Verbot von Soja und Sojaprodukten im gesamten Futtermittelbereich für Wiederkäuer.
    Image

    Kurze Transporte und Wege

    Normalerweise ist eine Transportzeit von Tieren bis maximal acht Stunden erlaubt. Auch hier sind wir strenger als die BIO-Verordnung vorgibt:

    • Bei uns darf die Dauer des Transportes von allen lebenden Tieren 50 % der erlaubten Transportzeit - also vier Stunden - nicht überschreiten.

    Generell wollen wir Transportwege so kurz wie möglich halten und die Tiere bei der Bewältigung dieser Stresssituation unterstützen.

    Tiergesundheit im Zentrum

    Für eine ganzheitliche Gesundheit ist es notwendig, die Tiere durch Experten regelmäßig untersuchen zu lassen. Daher nehmen fast alle Prüf Nach!-Tierhalter*innen zur Gewährleistung der Tiergesundheit am Programm des Tiergesundheitsdienstes (TGD) teil. Hühnerbetriebe hingegen müssen eine Mitgliedschaft der österreichischen Qualitätsgeflügelvereinigung eingehen. Bei der jährlichen Bestandserhebung durch ausgebildete Tierärzte wird der Gesundheitszustand der Herde regelmäßig beurteilt und die Tierhalter in Fragen zu Haltung, Fütterung und Präventivmaßnahmen betreut.

    Geprüft und ausgezeichnet

    Zurück zum Ursprung war 2014 die erste Marke, die ihre besonders hohen Anforderungen an Tierwohl mit dem Zeichen „Tierschutzgeprüft“ auf allen tierischen Produkten ausloben durfte. Die strengen Prüf Nach!-Kriterien ermöglichen diese Auszeichnung neben Hühnerfleisch und Eiern auch bei Rindfleisch, Schweinefleisch, Wurstwaren, Milch und Milchprodukten. Mit Jänner 2017 startet die Marke eine neue Zusammenarbeit mit der „Gesellschaft !Zukunft Tierwohl!“, um die Standards für Tierwohl in der Nutztierhaltung ständig weiterzuentwickeln. Dass alle Ursprungs-Bäuerinnen und -Bauern besonders strenge Vorgaben hinsichtlich des Wohls der Tiere erfüllen, zeigt das Prüfzeichen "Tierwohl kontrolliert".

    Dieses besondere Label, als Zeichen der Einhaltung strengster Tierschutzrichtlinien, wird von der unabhängigen "Gesellschaft !Zukunft Tierwohl!"– ein Konsortium der zwei renommierten Tierschutzvereine „Wiener Tierschutzverein" und „Verein gegen Tierfabriken (VgT)" - vergeben.

    Mehr dazu erfahren

    Wir sind davon überzeugt: Nur eine artgerechte Tierhaltung, Fütterung und umfassender Tierschutz ergeben Lebensmittel von höchster Qualität, die wir mit gutem Gewissen genießen können!


    Image

    Grundwerte
    Jedes unserer Produkte erfüllt 8 Grundwerte

    Nur höchste Qualität bringt den besten Geschmack hervor – da sind wir uns sicher. Um diese zu garantieren, wurden die acht Grundwerte definiert.

    Weiterlesen

    Zur Hauptnavigation