Zum Inhalt

BIO-Hof Familie Müßigang

  • Stams

Auf den Feldern des Speckbacherhof in Thaur, wird ausschließlich BIO-Gemüse angebaut: Aus Liebe zu Mensch, Tier und Natur. Auf So wächst hier auch das nachhaltige BIO-Gemüse für Zurück zum Ursprung.

Speckbacherweg 1
6422 Stams

Steckbrief

  • Familienname
    Müßigang
  • Anzahl der Familienmitglieder
    11 Personen
  • Hofname
    Speckbacherhof
  • In Familienbesitz
    Pächter
  • Region
    Tiroler Oberland
  • Vollerwerb/Nebenerwerb
    Vollerwerbsbetrieb
  • Fruchtfolge
    Radischien, Spezialsalat, Vogerlsalat, Eissalat, Kohlrabi, Rhabarber, Zucchini, Gurken, Porree, Fenchel, Stangensellerie, Brokkoli, Chinakohl, Kürbis
  • Hof übernommen
    2001
  • BIO-Betrieb
    seit 2007
  • Betriebsgröße
    15 ha
  • Tiere
    Pferde

Aus der Region Tiroler Oberland

In der Gemüsekammer Tirols gedeihen Ackerpflanzen trotz großer Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht. Die fruchtbaren Böden bieten ideale Bedingungen für den nachhaltigen BIO-Landbau.

Interview

  • Weshalb habt ihr euch dazu entschlossen auf BIO umzustellen?

    Das geschah aus Neugierde. Wir waren auf der Suche zu Alternativen zum konventionellen Anbau und wollten sehen was geht und was nicht. Wir haben davon gute Erträge.

  • Was ist dir bei der Arbeit wichtig?

    Das Wichtigste ist eine tolle Ernte. Wenn man sieht, wie schön das Produkt wird, wie es wächst und was dabei herauskommt. Das ist die Motivation für die Arbeit.

  • Was gefällt dir an der biologischen Landwirtschaft?

    Dass man keine Pflanzenschutzmittel ausbringen muss. Dadurch ensteht auch für mich keine Gefahr, denn ich müsste mit den Giften ja hantieren. Der Ertrag ist dadurch zwar etwas geringer, aber man muss dem Boden etwas Zeit geben.

  • Was gefällt dir an der Region?

    Der Boden hier ist gut. Wir brauchen nicht einmal biologische Mittel für die Pflanzen.

  • Was machst du germe in deiner Freizeit?

    Zeit mit der Familie verbringen.

Zur Hauptnavigation