Weiße Bohnen Ravioli mit Haselnuss und Bergkäse

Video zum Rezept

Zubereitung

RAVIOLI MIT WEISSER BOHNENFÜLLE

  1. Das Mehl mit den Eiern und eventuell mit einem Hauch Wasser zu einem kompakten Teig kneten. Er darf weder zu trocken sein, noch kleben. Je nach Wetter etwas mehr Mehl oder weniger Wasser per Hand oder mit dem Knethaken einer Küchenmaschine in den Teig einarbeiten. In Folie wickeln und im Kühlschrank mindestens 30 Minuten rasten lassen.
  2. Die Zwiebel und Kräuter in Butter kurz anschwitzen lassen und die gekochten weißen Bohnen zugeben. Würzen und ca.10 Minuten dünsten lassen.
  3. Fein pürieren und mit dem Bergkäse binden. Dotter unterrühren und gegebenenfalls mit den geriebenen Haselnüssen die Masse binden. Die Fülle sollte eher kräftig schmecken und nicht zu flüssig sein! Kurz kalt stellen.
  4. Mit einer Nudelmaschine den gerasteten Teig so lange durch die Walzenstufe 1 lassen, bis er geschmeidig ist. Stufe für Stufe bis zur Walzenstufe 6 durchlassen, bis eine lange, geschmeidige Teigbahn entstanden ist.
  5. Auf einem bemehlten Brett ausbreiten. Mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen und mit einem Teelöffel eine kleine Portion Bohnenfülle mittig auf die Kreise setzen.
  6. Mit Eiklar die Ränder des Kreises bestreichen und verschließen, indem man beide Seiten aufeinander klappt. Mit einer Gabel oder Ravioliverschließer die Ränder fest drücken.
  7. In gesalzenem Salzwasser ca. 3 Minuten kochen

RAGOUT MIT WEISSEN BOHNEN

  1. Zwiebel und Gemüse in Butter farblos 10 Minuten anschwitzen.
  2. Mit Sherry ablöschen und die gekochten, weißen Bohnen zugeben. Mit Gemüsebrühe aufgießen und das Ragout für weitere 10 Minuten leicht köcheln lassen. Würzen und mit der kalten Butter binden, warm stellen.
  3. Kurz vor dem Servieren den rohen Spinat unterheben und nochmals für 1-2 Minuten erhitzen.

MARINIERTE RADIESCHEN

  1. Radieschen fein schneiden und mit den Aromaten für 15 Minuten marinieren.

KNUSPRIGER SPECK

  1. Den Speck auf ein Backpapier legen, mit einer zweiten Schicht Backpapier bedecken. Die Haselnüsse auf dem 2. Bogen Backpapier verteilen, mit Wasser benetzen und mit Salz bestreuen. Im Ofen bei 170° für 15-17 Minuten rösten.

ZUSÄTZLICH

  1. Pilze halbieren und in Öl goldgelb anbraten. Würzen.
  2. Das weiße Bohnenragout gegebenenfalls nochmals abschmecken und anrichten. Die Ravioli und den Speck auf den Teller geben und mit den gerösteten Haselnüssen bestreuen. Die marinierten Radieschen dazu reichen und die gebratenen Pilze zugeben.
  3. Hierzu passt entweder ein leichtes Bier oder aber ein Sodawasser mit etwas Marillensaft gespritzt.

Rezepte von @STRASSERgut

Zutaten für 4 Portionen

Für den Ravioliteig

Für die Raviolifülle

Ragout von Weißen Bohnen und Spinat

Marinierte Radieschen

Knuspriger Speck und Haselnüsse

Zusätzlich

  • 100 g Kräuterseitlinge, wenn möglich kleine
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer, getrockneter Salbei

Allergene:

  • A
  • L
  • G
  • C
  • Gesamtzeit: 2 Std.
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer
  • Kategorie:
    • Hauptspeisen

KUNDENSTIMME

Das Bergbauern Bio-Joghurt schmeckt ausgezeichnet. Freue mich, dass sich Hofer für gentechnikfreie Lebensmittel und Zurück zum Ursprung einsetzt. Kaufen vorrangig diese Produkte.

Franz J., Lichtenberg