In Buttermilch pochierte Bachforelle mit Brokkoli und Buchweizen

  1. Buttermilch mit Lorbeerblatt aufkochen und abseihen, die Bachforellen Filets mit Salz und Pfeffer würzen und in der noch heißen Buttermilch für 3-4 Minuten ziehen lassen.
    Den ersten Teil des Brokkoli in dünne Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, in einer heißen Pfanne mit Olivenöl von beiden Seiten anbraten.
    Den zweiten Teil Brokkoli in Salzwasser blanchieren, in kaltem Wasser abschrecken und dann mit Sauerrahm und Schlagobers pürieren, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
    Buchweizen unter fließendem Wasser in einem Sieb waschen, in gesalzenem Wasser aufkochen, dann zudecken ca. für 20 Minuten stehen lassen (bis das Wasser aufgenommen wurde). In ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen.
    Dann den gekochten Buchweizen in einer Pfanne mit Öl anrösten, mit Salz und Pfeffer würzen.
    Das Bachforellenfilet mit püriertem und ganzem Brokkoli auf dem Buchweizen anrichten.
  2. Rezept von Gerasimos Kavalieris ichkoche.at

Zutaten für 4 Portionen

Für die Filets

  • 4 Bachforellen Filets, mit Haut, entgrätet
  • 500 ml Bio-Buttermilch
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle


Brokkoli zum Garnieren

  • 160 g Bio-Brokkoli
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Brokkolipürree


Für den Buchweizen

  • 125 g Bio-Buchweizen
  • 250 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Allergene:

  • G
  • D
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Kategorie:
    • Vorspeisen, Suppen und Salate
  • Ernährungsform:
    • ohne Weizen
    • glutenfrei