Haferflocken-Birnenkuchen mit Baiser und Apfel-Zimteis mit Ziegenjoghurt

Zubereitung

        
         BODEN

  1. Nüsse fein mahlen und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig kneten. Es sollte eine kompakte Kugel entstehen. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben.
  2. Teigkugel abgedeckt 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  3. Teig ausrollen und in eine ausgefettete Backform geben.


    BELAG

  4. Nusskerne mit dem Trockenobst fein mahlen. Honig und Wasser zugeben und mit 3 EL Honig süßen.
  5. Masse auf den Haferflockenboden streichen.Birnen in Spalten schneiden und mit 1 EL Honig süßen.
  6. Birnenspalten auf der Nussmasse fächerförmig verteilen.
  7. Bei 160° C 30 Minuten backen.
  8. Das Eiklar mit dem Zucker zu seinem Schnee schlagen und auf dem Kuchen verteilen.
  9. Für weitere 20 Minuten bei 150 ° C fertig backen.


    EISCREME

  10. Die Vollmilch mit dem Zimt und dem Zucker auf die Hälfte einkochen lassen. Ebenfalls den Apfelsaft.
  11. In die etwas abgekühlte Milch die 2 Dotter einrühren und unter kräftigem rühren auf 80° C erhitzen.
  12. Den Ziegenjoghurt in den abgekühlten Apfelsaft einrühren, sowie die abgekühlte Milch zugeben.
  13. In einer Eismaschine frieren lassen.


    Rezepte ©STRASSERgut

Zutaten für -1 Portion

Boden

Belag

  • 4 Stück Bio-Birnen
  • 4 EL Honig
  • 80 g Pistazienkerne
  • 50 g Haselnüsse
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 180 g Trockenobst
  • 4 EL Wasser oder Amaretto
  • 2 Stück Bio-Dotter
  • 4 TL Zucker

Eiscreme

Allergene:

  • A
  • G
  • E
  • C
  • Gesamtzeit: 1 Std. 30 Min. inklusive Backzeit
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Kategorie:
    • Süß- und Nachspeisen
  • Ernährungsform:
    • vegetarisch
    • ohne Hefezusatz
    • ohne Lab

KUNDENSTIMME

Bitte mehr davon. Schade, dass man so herrliche Erdäpfel schon als Raritäten bezeichnen muss. Hab mir heute aus der Cyclame Petersilien Braterdäpfel gemacht. Was für ein Geschmack. Herrlich! Nur mit guten Lebensmittel kann man was gutes Kochen!

Manuela, Graz-Seiersberg