Geschmortes Weiderind mit knusprigen Erdäpfel-Laibchen und Minze-Blattspinat

  1. Für das Fleisch die Zwiebeln und das Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Bräter 4 EL Öl erhitzen, darin das gesalzene und trocken getupfte Fleisch goldgelb anbraten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und das Gemüse darin anbraten, danach das Fleisch wieder dazugeben und mit dem Wein und Saft ablöschen. Butter und Thymian dazu geben und das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Im Backrohr bei 140-160 °C ca. 2 Stunden schmoren lassen.
  2. Für die Erdäpfel-Laibchen die Erdäpfel schälen und in reichlich Salzwasser weichkochen. Abgießen, ausdampfen lassen und mit einem Erdäpfelstampfer zerdrücken. Den Erdäpfelstampf mit den restlichen Zutaten vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, Laibchen formen, mit geschmolzener Butter einpinseln und im Backrohr bei 200 °C ca. 20 Minuten lang backen.
  3. Für den Spinat die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer großen Pfanne 5 EL Öl erhitzen, den Spinat, die Zwiebel und die Minze dazu geben und ca. 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Anrichten noch gut abtropfen lassen.
  4. Die Laibchen auf einen Teller setzen, darauf das Fleisch mit dem Gemüse und Saft anrichten und den Spinat darüber verteilen.
  5. Rezept von Aaron Waltl ichkoche.at

Zutaten für 4 Portionen

Für das Fleisch


Für die Laibchen


Für den Spinat

  • 1 Bio-Zwiebel
  • 1 Bio-Minze
  • 400 g Bio-Blattspinat
  • Salz, Pfeffer, Öl

Allergene:

  • A
  • O
  • L
  • G
  • C
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Kategorie:
    • Hauptspeisen

KUNDENSTIMME

Ich esse seit Jahren Natur-Joghurt mit Müsli und/oder Früchten zum Frühstück und habe dabei bemerkt, dass es bei Natur-Joghurts einen riesigen Unterschied im Geschmack gibt. Das "Zurück zum Ursprung" Joghurt ist im Moment mein absoluter Favorit. Das schmeckt sogar ohne Obst und Müsli hervorragend.

Eva T.