Festtagsmenü Vorspeise Kürbis

Zubereitung

OFENKÜRBIS-STRUDEL
Menge reicht für 2 Strudel. Strudel in Folie lässt sich nach dem Backen gut einfrieren.

  1. Gewürze in einer Pfanne fettfrei rösten und abgekühlt mit Espresso, Sirup, Kürbiskernöl, Salz, Pfeffer und 2 geschälten Knoblauchzehen fein mörsern.
  2. Den gewaschenen Kürbis in 1,5 cm starke Scheiben schneiden und samt Schale und Kernen auf ein Backblech setzen. Mit der Paste auf beiden Seiten bestreichen und im Backofen bei 170 °C 20 Minuten rösten.
  3. In der Zwischenzeit die Kichererbsen in ungesalzenem Wasser circa 20 Minuten weich kochen (siehe Verpackung).
  4. Suppengemüse, Porree und Schalotten in kleine Würfel schneiden und in Butter farblos anschwitzen.
  5. Gekochte Kichererbsen zugeben, mit Brühe aufgießen und 10 Minuten kochen.
  6. Abgekühlten Kürbis schälen und Kerne entfernen. 2-3 Scheiben als Suppeneinlage beiseite stellen. Den Rest in Würfel schneiden und 2/3 mit den Kichererbsen fein pürieren.
  7. Püree mit gehackten Nüssen und dem restlichen Drittel des Ofenkürbis vermengen. Kräftig abschmecken und mit Zitronenschale verfeinern.
  8. Das Ei mit dem Schlagobers verquirlen. Strudelteig auf einer Serviette oder Tischdecke ausbreiten und die Ränder mit Ei-Gemisch bestreichen.
  9. Fülle dünn auf den Teig streichen und Ränder des Teiges einklappen. Mithilfe des Tuches zu einem Strudel rollen und mit Ei-Gemisch bestreichen. 20 Minuten im Ofen bei 180 °C backen.

FESTLICHE KÜRBISSUPPE

  1. Suppengemüse, Porree und Schalotten klein schneiden und in Butter anschwitzen.
  2. Den gründlich gewaschenen Hokkaido mitsamt Schale in Würfel schneiden und ebenfalls zugeben.
  3. Den geschälten und fein geschnittenen Ingwer zugeben.
  4. Mit Wermut ablöschen und einkochen lassen.
  5. Brühe aufgießen, die Gewürze in ein Tee-Ei geben und in die Suppe hängen. So muss man diese nicht umständlich später entfernen. 20 Minuten kochen.
  6. Tee-Ei entfernen und Schlagobers zugießen. Weitere 2 Minuten köcheln lassen und mit Zimt und Mandarinenschale würzen. Distelöl zugeben und mit einem Mixstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und mit einem Schuss Mandarinensaft verfeinern.
  7. Die zur Seite gelegten Ofenkürbis Scheiben erwärmen und als Suppeneinlage in einen tieferen Teller geben.
  8. Den Strudel aufschneiden und auf einem separaten Teller servieren. Suppe am Tisch eingießen.

Zutaten für 4 Portionen

Ofenkürbis-Strudel

Festliche Kürbissuppe

  • Gesamtzeit: 2 Std. inkl. Vorbereitungs- und Garzeiten
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Kategorie:
    • Vorspeisen, Suppen und Salate
  • Ernährungsform:
    • vegetarisch
    • ohne Weizen
  • Anlässe:
    • Weihnachten

KUNDENSTIMME

Ich komme ursprünglich aus der Obersteiermark, und meine Eltern holen heute noch ihre Milch direkt vom Bauern. In Wien kann ich das nicht machen, aber der beste Ersatz ist die Murauer Bergbauernmilch. Ich kann auch die light Variante sehr empfehlen. Schmeckt einfach super!

Bianka B., Wien