Festtagsmenü Hauptspeise Gewürzhendl

Zubereitung

GEWÜRZBUTTER

  1. Zimtstange und Mandarine reiben. Mark und Vanille auskratzen. Gewürze hacken und mit der zimmerwarmen Butter gut vermengen.
  2. Butter kalt stellen, so ziehen die Gewürze besser in das Fett der Butter.
  3. 5 Minuten vor Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen.

FESTLICHE FÜLLE

  1. Geschälte Erdäpfel und Topinambur in Salzwasser 25 Minuten kochen.
  2. Sellerie und Schalotten in kleine Würfel schneiden und in Butter farblos anschwitzen.
  3. Datteln klein schneiden und zugeben.
  4. Haselnüsse grob hacken und ebenfalls zugeben.
  5. Noch warme Topinambur und Erdäpfel würfeln und zu den Semmelwürfeln geben. Das in den Knollen enthaltene Wasser reicht aus, um die Semmelwürfel zu befeuchten. Die Masse sollte eher trocken sein, da sie Fett und Flüssigkeit vom Hendl noch aufnehmen muss.
  6. Zwiebel-Datteln zu den Semmelwürfeln geben und mit Curry verfeinern. Die Masse kräftig abschmecken, da sie beim Braten etwas an Geschmack verliert.

FESTLICHES LANDHENDL

  1. Ein Backblech mit einer halbierten Knoblauchzehe bestreichen.
  2. Geschältes und halbiertes Wurzelgemüse auf das Backblech geben und ein Backgitter darauf setzen.
  3. Das herabtropfende Fett des Hendls gibt dem Ofen-Gemüse eine schöne Note.
  4. Erst vor dem Servieren mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen.
  5. Landhendl gründlich innen und außen mit warmem Wasser waschen. Mit kochendem Wasser übergießen, so wird die Haut später knuspriger und sie löst sich leichter vom Fleisch.
  6. Gewürzbutter in kleinen Portionen unter die Haut schieben. Dabei mit einem Finger vorsichtig die Hendlhaut vom Fleisch lösen. Mit der Hand die Butter verteilen und leicht einmassieren. Schenkel nicht vergessen und darauf achten, dass die Haut nicht verletzt wird. An den Stellen, wo die Gewürzbutter ist, wird die Haut des Bratens dunkler. So entsteht ein schönes Muster.
  7. Fülle in die Bauchöffnung stopfen. Immer wieder festdrücken, sodass die gesamte Fülle in der Bauchhöhle Platz findet. Mit einem Spieß die Öffnung verschließen.
  8. Hendl auf das Gitter setzen und im Ofen bei 160 °C 90 Minuten braten. Danach für weitere 7-10 Minuten bei 190 °C grillen.
  9. Das Landhendl zum Schluss im Auge behalten, damit es nicht zu braun wird. Vor dem Servieren leicht mit Salz bestreuen. Am Tisch tranchieren.

CHINAKOHL

  1. Chinakohlblätter waschen und in feine Streifen schneiden.
  2. Mandarine filetieren, dabei den Saft auffangen.
  3. Chinakohl mit Mandarinensaft, Leindotteröl, Salz und Pfeffer marinieren.
  4. Mandarinenfilets und Nüsse d´rüber streuen.

Alle Rezepte von @STRASSERgut.

Zutaten für 4 Portionen

Gewürzbutter

  • 130 g Bio-Butter
  • 1 Zimtstange klein
  • 1/4 Vanilleschote
  • 2 Kardamom-Kapseln
  • 2 TL Korianderkörner
  • 3 Nelken
  • 1 TL Piment gemahlen
  • 1 TL Cayenne oder Chili
  • 1 TL Mandarinenschale unbehandelt, alternativ Orangenschale unbehandelt
  • Salz, Pfeffer

Festliche Fülle

Festliches Landhendl

Chinakohl

  • Gesamtzeit: 3 Std. inkl. Vorbereitungs- und Garzeiten
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Kategorie:
    • Hauptspeisen
  • Ernährungsform:
    • ohne Hefezusatz
  • Anlässe:
    • Weihnachten