Dreierlei Karotten eingelegt

Zubereitung

          KAROTTE FERMENTIERT

  1. Karotten schälen und mit einer Reibe fein raspeln. Salzen und kräftig kneten, so dass der Zellsaft austritt.
  2. Die Karotten 30 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Gewürze zugeben und mischen.
  3. In Gläser füllen, dabei die Karotten kräftig hineinpressen, damit keine Lufteinschlüsse entstehen. Mit einem Gewicht oder Schälchen beschweren, so dass die Karotten mit Saft bedeckt sind.
  4. Mit einem passenden Deckel verschließen. Keinen Gummi verwenden, es müssen die entstehenden Gärgase entweichen können.
  5. Die Karotten zum fermentieren an einem gleichmäßig kühlen Ort (15° C) für 14 Tage stellen.
  6. Tägliche Kontrolle der Karotten ist wichtig, damit sich keine Pilze und Hefen bilden können.
  7. Die geraspelten Karotten sollen in den 14 Tage ständig mit Flüssigkeit bedeckt sein. Ansonsten mit einem 2% igen Salzwasser aufgießen.(98 ml Wasser und 2 g Meersalz )
  8. Nach 2 Wochen sollten sie fein säuerlich und aromatisch riechen.
  9. Entweder sie verschließen das Glas mit einem Gummiring und Klammern und erhitzen dieses für 45 Minuten bei 90° C um es haltbar zu machen, oder sie verbrauchen die fermentierten Karotten sofort.
  10. Köstlich zu Mozzarella, Hüttenkäse oder Tofu!

    KAROTTE IN ESSIGSUD

  11. Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  12. Aus den restlichen Zutaten einen Sud ansetzen und kurz aufkochen lassen.
  13. Karottenscheiben darin 2 Minuten blanchieren. Sofort in ein Bügelglas geben und mit dem Sud aufgießen.
  14. Verschlossenes Glas 60 Minuten bei 90° C einkochen.
  15. So sind die Karotten länger haltbar. Nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern und rasch verbrauchen.
  16. Die sauren Karotten sind eine tolle Abwechslung bei der Jause, als Komponente im Salat oder zum zwischendurch Naschen.

    KAROTTE IN KRÄUTERÖL

  17. Karotten schälen und in aparte, mundgerechte Stücke schneiden.
  18. Öl mit sämtlichen Zutaten erhitzen und die Karotten darin 10 Minuten garen, sie sollen noch knackig sein.
  19. Karotten in ein Bügelglas schichten und mit dem Öl aufgießen.
  20. Etwas rütteln, so dass Luftblasen entweichen. Gut verschließen und ebenfalls 60 Minuten bei 90°C einwecken.
  21. So sind die Karotten länger haltbar. Nach dem Öffnen im Kühlschrank lagern und rasch verbrauchen.
  22. Die Karotten passen hervorragend zu Pellkartoffeln, als Brotbelag oder zum Sonntagsbraten.

    Rezepte ©STRASSERgut

Zutaten für -1 Portion

Karotte fermentiert

Karotte in Essigsud

Karotte in Kräuteröl

  • Gesamtzeit: 1 Std. 30 Min.
  • Schwierigkeitsgrad: Mittel
  • Kategorie:
    • Beilagen
  • Ernährungsform:
    • vegan
    • vegetarisch
    • ohne Weizen
    • ohne Hefezusatz
    • laktosefrei
    • ohne Lab
    • glutenfrei