• vegan
  • vegetarisch

BIO-STANGENSELLERIE, 350G

Der Stangensellerie ist auch als Stauden- und Bleichsellerie bekannt und zählt zur Familie der Doldenblütler ( Apiaceae). Die Staude wächst rund 40 Zentimeter hoch und besteht aus vielen fleischigen Blattstielen.

Der Zurück zum Ursprung Bio-Stangensellerie stammt aus den Regionen Pannonien und dem Tiroler Oberland, wo die Ursprungs-Bäuerinnen und -Bauern ihn nach den strengen Vorgaben des Prüf Nach!-Standards anbauen.

Der Stangensellerie ist im Geschmack etwas milder und feiner als ihr knolliger Verwandter, der Knollensellerie jedoch besonders knackig. Das Gemüse ist sowohl roh etwa als Fingerfood mit Dipsauce als auch gekocht etwa in Suppen oder Eintöpfen beliebt.

  • Region Pannonien
  • humusfördernde Wirtschaftsweise
  • organische Düngung, keine schnell verfügbaren Stickstoffdünger
  • rückverfolgbar bis zum Gemüsebauern

Die strengen Auflagen für biologischen Obst- und Gemüseanbau von Zurück zum Ursprung machen sich für den Klimaschutz, die Wassereinsparung und den Erhalt der Naturvielfalt bezahlt. Bis zu 37,7 % weniger CO2-Emissionen, 48,8 % weniger Wasserverbrauch, 67 % mehr Naturvielfalt und ein bis zu 93 % höherer Mehrwert für die Region falle beim Bio-Obst und Bio-Gemüse aus Ursprungs-Landwirtschaft an.

Einsparungen gibt es vor allem durch die strengen Auflagen für die Düngung bei Zurück zum Ursprung Bio-Betrieben, wie der Verzicht auf Herbizide, chemisch-synthetische Pestizide und Mineraldünger, für dessen Herstellung viel Erdöl benötigt wird.

Statt dessen werden bei Zurück zum Ursprung Bodenfruchtbarkeit und Humusgehalt durch schonende Bewirtschaftungsmethoden gefördert. So könne die Böden mehr CO2 speichern und benötigen weniger Wasser zum Auswaschen von Schadstoffen. Auch sorgen eine vielfältige Fruchtfolge, schonende Bodenpflege mit natürlichem Humus und natürliche Schädlingsregulation für gesunde Böden mit mehr Naturvielfalt. So können sich die Böden festigen und sorgen mit ihren Wurzelsystemen für eine gute Bodenqualität.

Beim Anbau von Obst und Gemüse fallen im Bereich der Landwirtschaft im Vergleich zu anderen Produktgruppen wie Milchprodukten wesentlich geringere CO2-Emissionen an. Dadurch verschieben sich die Proportionen und der CO2-Verbrauch durch Transport, Verpackung oder Obstverarbeitung (z.B. Fruchtsäfte) fällt beim Obst und Gemüse prozentuell höher aus. Bei unverpackten Gemüsesorten fallen die Verpackungswerte selbstverständlich weg.

Der Schwerpunkt von Zurück zum Ursprung auf Produkte aus typisch österreichischen Regionen führt zudem zu einem deutlich höheren Mehrwert für die Region. Damit leistet jedes einzelne Produkt einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche und soziale Stabilität der Region, aus der es kommt.

CO2-Vergleich

CO2Icon

- 14,7%

CO2 % Aufteilung für Zurück zum Ursprung Produkt

Wasserbedarf

WasserIcon

- 36,9%

Naturvielfalt

Biodiversität

+ 67%

Mehrwert für die Region

RegionIcon

+ 64%
nicht in allen Filialen erhältlich, solange der Vorrat reicht, saisonal verfügbar