• Babyfood
  • vegan
  • vegetarisch

BIO-PAPRIKA-RARITÄTEN, 450G

Das von Ihnen gewählte Produkt ist derzeit leider nicht verfügbar. Wenn dieses Produkt wieder erhältlich ist, erfahren Sie dies via unserer Social Media-Kanäle Facebook, Twitter sowie Google+. Über neue Produkte, Veranstaltungen und Gewinnspiele informieren wir Sie auch gerne über unseren Newsletter.

SELTENE PAPRIKASORTEN

Corno Giallo

"Corno Giallo" ist eine stark wachsende Paprikasorte mit langen, leuchtenden gelben, konisch spitzen Früchten, welche von Dunkelgrün auf Gelb abreifen.

Corno rosso

Die Sorte "Corno Rosso" ist eine sehr geschmackvolle, ertragreiche Sorte mit großen, dicken, konisch langen Früchten. Sie reift von Dunkelgrün auf Rot.

Dulce Italiano

"Dulce Italiano" ist ein sehr ertragreicher, länglich-schmaler bis blockiger Gemüsepaprika, der leuchtend rot abreift. Er besitzt einen außerordentlich süßen Geschmack und eignet sich auch hervorragend zum Einlegen.

Ference Tender

"Ference Tender" ist eine beliebte ungarische Paprikasorte. Dieser frühreife Paprika hat dickfleischige, spitze Früchte mit süßem Geschmack. Sie sind zuerst hellgelb, verwandeln sich mit zunehmender Reife in ein kräftiges Orange und reifen schließlich leuchtend rot ab.

Glockenpaprika

Diese Sorte trägt ihren Namen auf Grund der Früchte, die wie Glocken an der Pflanze hängen. Die sehr dekorativen Früchte schmecken außen eher mild, zum Samengehäuse hin jedoch scharf. Die Früchte sind besonders beliebt zum Einlegen. Schärfegrad 4.

Korosko

Der „Korosko“ ist ein typischer, spitzkegeliger Paprika mit frischem, süßem Geschmack, der von Dunkelgrün auf Rot abreift und ca. 5 cm breit bis 15 cm lang wird. „Korosko“ ist die ideale Sorte für eingelegten Paprika.

Julietta

Die Sorte „Julietta“ gilt als besonders ertragreicher Spitzpaprika mit glänzend roter Farbe. Sie bildet ca. 5 bis 17 cm lange Früchte aus und ist von Dunkelgrün auf Rot abreifend. Diese Sorte eignet sich besonders gut zum Einlegen, aber auch frisch ist sie auf Grund ihres süßen Geschmacks einmalig.

Rondero

„Rondero“ zählt zu den paradeisfrüchtigen Paprikasorten und bildet flachrunde, dickwandige Früchte mit sehr gutem Geschmack aus. Sie eignet sich besonders für den frischen Verzehr aber auch zur Verarbeitung etwa zu Saucen.

Sweet Chocolate

Die Sorte zeichnet sich durch glatte, längliche, blockartige Früchte aus, die von Dunkelgrün auf Schokoladenbraun abreifen. Die Früchte sind mittelgroß mit ziegelrotem, geschmackvollem Fruchtfleisch und mitteldicker Fruchtwand.

Topboy

Die dickwandigen Früchte der Sorte „Topboy“ sind tomatenförmig, ca. 5 x 6 cm groß, und reifen von Mittelgrün auf  leuchtend Orangegelb ab. Der Geschmack ist saftig mild.

Topgirl

Die dickwandigen Früchte der Sorte „Topboy“ sind tomatenförmig, ca. 5 x 6 cm groß,  und reifen von Mittelgrün auf  leuchtend Rot ab. Der Geschmack ist saftig mild.

Yesil Tatli

Die Sorte „Yesil Tatil“ ist eine alte Sorte mit ca. 18 cm langen Paprikafrüchten. Sie haben eine längliche, spitz zulaufende Form und reifen von Gelbgrün über Orange nach Rot ab. Der Paprika ist besonders geschmackvoll und reichtragend.

Violetta

Die Sorte "Violetta" ist eine dickwandige Blockpaprikasorte, die von Violett über Grün nach Rot abreift. Mit zunehmender Reife werden die Früchte immer milder und süßer im Geschmack.

Sommergold

Die schweren, dickwandigen Früchte  der Sorte „Sommergold“ sind sehr geschmackvoll und vor allem frisch ein Genuss. Sie reift von Gelb auf Orangerot ab.

Hamik

"Hamik" ist eine Paprikasorte, die kleine, orange, und besonders knackige Früchte ausbildet, die nur wenig Samen haben und einen süßen Geschmack aufweisen.

Bonbon Pfefferoni

Die 2 bis 3,5 cm kleinen rundlichen, bauchig dicken, leuchtend gelben Früchte der Sorte „Bonbon Pfefferoni“ reifen von Grün auf Gelb ab. Sie eignen sich hervorragend zum Einlegen oder Füllen.

Pusztagold

"Pusztagold" ist eine milde Paprikasorte, wird 3 bis 7 cm dick und 5 bis 11 cm lang und färbt sich von Blassgrün auf Blassgelb.

Die strengen Auflagen für biologischen Obst- und Gemüseanbau von Zurück zum Ursprung machen sich für den Klimaschutz, die Wassereinsparung und den Erhalt der Naturvielfalt bezahlt. Bis zu 37,7 % weniger CO2-Emissionen, 48,8 % weniger Wasserverbrauch, 67 % mehr Naturvielfalt und ein bis zu 93 % höherer Mehrwert für die Region falle beim Bio-Obst und Bio-Gemüse aus Ursprungs-Landwirtschaft an.

Einsparungen gibt es vor allem durch die strengen Auflagen für die Düngung bei Zurück zum Ursprung Bio-Betrieben, wie der Verzicht auf Herbizide, chemisch-synthetische Pestizide und Mineraldünger, für dessen Herstellung viel Erdöl benötigt wird.

Statt dessen werden bei Zurück zum Ursprung Bodenfruchtbarkeit und Humusgehalt durch schonende Bewirtschaftungsmethoden gefördert. So könne die Böden mehr CO2 speichern und benötigen weniger Wasser zum Auswaschen von Schadstoffen. Auch sorgen eine vielfältige Fruchtfolge, schonende Bodenpflege mit natürlichem Humus und natürliche Schädlingsregulation für gesunde Böden mit mehr Naturvielfalt. So können sich die Böden festigen und sorgen mit ihren Wurzelsystemen für eine gute Bodenqualität.

Beim Anbau von Obst und Gemüse fallen im Bereich der Landwirtschaft im Vergleich zu anderen Produktgruppen wie Milchprodukten wesentlich geringere CO2-Emissionen an. Dadurch verschieben sich die Proportionen und der CO2-Verbrauch durch Transport, Verpackung oder Obstverarbeitung (z.B. Fruchtsäfte) fällt beim Obst und Gemüse prozentuell höher aus. Bei unverpackten Gemüsesorten fallen die Verpackungswerte selbstverständlich weg.

Der Schwerpunkt von Zurück zum Ursprung auf Produkte aus typisch österreichischen Regionen führt zudem zu einem deutlich höheren Mehrwert für die Region. Damit leistet jedes einzelne Produkt einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche und soziale Stabilität der Region, aus der es kommt.

CO2-Vergleich

CO2Icon

- 13,2%

CO2 % Aufteilung für Zurück zum Ursprung Produkt

Wasserbedarf

WasserIcon

- 19,2%

Naturvielfalt

Biodiversität

+ 67%

Mehrwert für die Region

RegionIcon

+ 84%
nicht in allen Filialen erhältlich, saisonal verfügbar

Pannonien

Über 300 Sonnentage im Jahr haben der Ursprungsregion Pannonien im nördlichen Burgendland den Beinamen "Land der Sonne" eingebracht. Die reichhaltigen, fruchtbaren Böden dieser Region sind für den Anbau von sonnengereiften Gemüsesorten und bestem Soja von Zurück zum Ursprung wie geschaffen.
Unsere Ursprungs-Bäuerinnen und Bauern achten darauf, den Boden durch eine natürliche Kreislaufwirtschaft mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen und das Bodenleben aktiv zu halten. Durch diese Art der regionalen biologischen Landwirtschaft bleiben die Böden gesund und widerstandsfähig.