• vegan
  • vegetarisch

BIO-BIRCHERMÜSLI, 500G

Hafer- und Weizenflocken aus der Region Waldviertel und Trockenfrüchte bilden die Basis für das Bio-Bircher Müsli von Zurück zum Ursprung. Inspiriert von der Rezeptur des Schweizer Arztes Maximilian Bircher und Pionier der Vollwertkost zu Beginn des 20. Jahrhunderts wird das Bircher Müsli von Zurück zum Ursprung mit Äpfeln, Rosinen, Haselnüssen, Mandeln, Sauerkirschen und Leinsamen aus biologischer Landwirtschaft verfeinert. Es wird ausschließlich mit Trockenfrüchten gesüßt und kommt daher gänzlich ohne Beigabe von Zucker aus.

  • mit Hafer und Weizen aus dem Waldviertel
  • ohne Zuckerzusatz
  • humusfördernder Getreideanbau
  • reich an Ballaststoffen
  • rückverfolgbar bis zu den Getreidebauern

Produktdetails & Nährwerte

Bio-Getreidemüsli mit getrockneten Früchten

Zutaten: 43 % Vollkornhaferflocken**, 34 % Vollkornweizenflocken**, 12 % Rosinen*, 3 % getrocknete Apfelstücke*, 1,5 % gehackte Haselnüsse *, 1,5 % gehackte Mandeln *, Apfelpulver*, getrocknete Sauerkirschen*, Leinsamen*

*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft
**aus österreichischer kontrolliert biologischer Landwirtschaft

Hinweis: Kann Spuren von Milch und Soja enthalten.

Enthält von Natur aus Zucker.

Müsli nach dem Öffnen innerhalb von 2 bis 3 Wochen verzehren. Trocken und vor Wärme geschützt bei Raumtemperatur lage

Durchschnittliche Werte
Pro 100 g Pro Portion (50 g)2 % (50 g)1
Brennwert 1544 kJ / 366 kcal 772 kJ / 183 kcal 9% / 9%
Fett, davon gesättigte Fettsäuren 6,2 g / 0,9 g 3,1 g / 0,5 g 4% / 2%
Kohlenhydrate, davon Zucker 63 g / 13 g 32 g / 6,6 g 12% / 7%
Eiweiß 11 g 5,3 g 11%
Salz 0 g < 0 g < 1%

1Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ / 2.000 kcal).
2Die Packung enthält ca. 10 Portionen.

Bis zu 48,5 % weniger CO2-Emissionen, ein um bis zu 23,8 % geringerer Wasserverbrauch, eine Förderung der Naturvielfalt um bis zu 53 % und ein Mehrwert für die Region um bis zu 78 %, entstehen bei der Herstellung der Zurück zum Ursprung Bio-Getreideprodukte.

Grund für diese Einsparungen ist die besonders sanfte Wirtschaftsweise der Bio-Bauern, die das Getreide für die Zurück zum Ursprung Getreideprodukte anbauen. Denn sie verzichten auf Dünge- und Spritzmittel, die in der herkömmlichen Bio-Landwirtschaft erlaubt sind. Stattdessen sorgen eine vielfältige Fruchtfolge, schonende Bodenpflege mit natürlichem Humus und natürliche Schädlingsregulation für gesunde Böden.
So können sich die Böden festigen und sorgen mit ihren Wurzelsystemen für eine gute Bodenqualität. Artenreiche Lebensgemeinschaften aus Regenwürmern, Insekten und anderem Bodenleben halten die Böden locker und fruchtbar.
Diese Bewirtschaftung sorgt für einen schonenden Umgang mit dem Grund-und Oberflächenwasser und erhält die Wasserqualität. Nährstoffe können von den Pflanzen besser aufgenommen werden und gehen nicht in die Umwelt. Gesunde Böden vermögen es auch, CO2 besser zu binden.

CO2-Vergleich

CO2Icon

- 21,6%

CO2 % Aufteilung für Zurück zum Ursprung Produkt

Wasserbedarf

WasserIcon

- 17,4%

Naturvielfalt

Biodiversität

+ 37%

Mehrwert für die Region

RegionIcon

+ 52%

Waldviertel

Sanft geschwungene Hügel, saftig grüne Wiesen, dichte Wälder, klare Gewässer, Moore und beeindruckende Steinformationen prägen die abwechslungsreiche Region im nordwestlichen Teil Niederösterreichs.

Unsere Ursprungs-Bauern leben und arbeiten inmitten dieser besonderen Region. Sie schätzen nicht nur die fruchtbaren Böden und das pannonische Klima, die die besondere Qualität der Zurück zum Ursprung Produkte hervorbringen, sondern auch die enge Zusammenarbeit in der Dorfgemeinschaft. Von hier kommt der Großteil des Bio-Getreides von Zurück zum Ursprung.