• vegan
  • vegetarisch

RUSTIKALER BIO-BAUERNLAIB, 750G

Der Bio-Bauernlaib von Zurück zum Ursprung ist ein Roggenmischbrot mit 32 % Roggenmehlanteil. Bei jedem Bissen erinnert es an Brot aus der Kindheit, saftig und aromatisch im Geschmack passt es perfekt zur Jause oder herzhaften Suppen.

Die lange Teigruhe des Natursauerteiges sorgt für lange Frischhaltung und macht es leicht bekömmlich. Wie alle unsere Brote ist auch der Bauernlaib aus Bio-Getreide aus Österreichs Getreidregionen. Hergestellt wird es nach traditionellem Handwerk und altem Bäckerwissen, das viel Sorgfalt und Zeit benötigt.

  • 100 % österreichisches Bio-Getreide aus humusförderndem Anbau
  • ohne Zusatz von Enzymen und chemischen Backhilfsmitteln
  • mit Natursauerteig
  • rückverfolgbar bis zu den Getreidebauern

Produktdetails & Nährwerte

Produktbeschreibung

Bio-Roggenmischbrot (Roggenanteil 32 %)

Zutaten: Wasser, Roggenmehl **, Weizenmehl **, Natursauerteig (Wasser, Roggenmehl **), Salz, Hefe*, Flohsamen*, Braunhirse**

Hinweis: Kann Spuren von Schalenfrüchten, Milch, Ei, Soja und Sesam enthalten.

Trocken lagern.

Durchschnittliche Werte
Pro 100 g Pro Portion (50 g)2 % (50 g)1
Brennwert 770 kJ / 182 kcal 385 kJ / 91 kcal 5% / 5%
Fett, davon gesättigte Fettsäuren 0,6 /< 0,1 < 0,5 /< 0,1 < 1% /< 1%
Kohlenhydrate, davon Zucker 37 /< 0,5 19 /< 0,5 7% /< 1%
Eiweiß 5,3 2,7 5%
Salz 1 0,5 8%

1Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal).

2Die Packung enthält 15 Portionen.

Die sanfte Wirtschaftsweise der Bio-Bauern, die das Getreide für die Zurück zum Ursprung Brot- und Gebäcksorten anbauen, schont besonders nachhaltig unsere Umwelt. So entstehen Brot und Gebäck, die im Vergleich zu herkömmlichen Produkten bis zu 42,2 % weniger CO2-Emissionen und einen um bis zu 23,4 % geringeren Wasserverbrauch verursachen und zu einer Förderung der Naturvielfalt um bis zu 52 % beitragen.

Auf Dünge- und Spritzmittel, die in der herkömmlichen Bio-Landwirtschaft erlaubt sind, wird beim Getreideanbau von Zurück zum Ursprung verzichtet. Stattdessen sorgen eine vielfältige Fruchtfolge, schonende Bodenpflege mit erhöhtem Humusgehalt und natürliche Schädlingsregulation für gesunde Böden.

So können sich die Böden festigen und sorgen mit ihren Wurzelsystemen für eine gute Bodenqualität. Artenreiche Lebensgemeinschaften aus Regenwürmern, Insekten und anderem Bodenleben halten die Böden locker und fruchtbar.
Diese Bewirtschaftung sorgt für einen schonenden Umgang mit dem Grund-und Oberflächenwasser und erhält die Wasserqualität. Nährstoffe können von den Pflanzen besser aufgenommen werden und gehen nicht in die Umwelt. Gesunde Böden vermögen es auch, CO2 besser zu binden.

CO2-Vergleich

CO2Icon

- 19,7%

CO2 % Aufteilung für Zurück zum Ursprung Produkt

Wasserbedarf

WasserIcon

- 22,3%

Naturvielfalt

Biodiversität

+ 43%

Mehrwert für die Region

RegionIcon

+ 50%