Milchannahmestelle

2 Milchkannen stehen auf der Wiese

An der Milchannahmestelle einer Molkerei wird die in den Milchsammelwägen angelieferte Milch übernommen. Bevor die Milch in einen der meist mehrere tausend Liter fassenden Rohmilchtanks gepumpt wird, wird die Qualität der Rohmilch überprüft und im Bedarfsfall ausgeschlossen.

Milchsäurebakterien

Milchsäurebakterien sind Mikroorganismen, die während der Fermentation aus dem Zucker der Milch - der Laktose - Milchsäure bilden. Dieses gezielt herbeigeführte Sauerwerden der Milch kommt bei der Herstellung von Sauermilchprodukten und Käse zum Einsatz.

Milchzentrifuge

Die Milchzentrifuge ist ein traditioneller Molkereiapparat, in dem Milch in Magermilch und Rahm getrennt werden kann. Der fette und durch seine geringere Dichte leichtere Rahm sammelt sich an der Innenseite der Zentrifuge, die schwerere Magermilch an der Außenseite.

Molke

Die Molke ist der laktosereiche Teil der Milch, der nach Abtrennung des Bruchs bei der Käseherstellung anfällt. Je nach Beschaffenheit der Molke (sauer, süß) kann diese zu fruchtigen Molkegetränken, zu Grundstoffen in der Kosmetikindustrie oder zu Tierfutter verarbeitet werden.

Molkenlässigkeit

Bei der Herstellung von Joghurt wird Milch dickgelegt, aber anders als bei Käse wird die Molke nicht abgetrennt. Sie bleibt in die Milcheiweißgallerte eingebunden und verleiht dem Joghurt seine glatte cremige Textur. Wurde das Milcheiweiß bei der Herstellung des Joghurts geschädigt oder zu intensiv gerührt, lässt diese Bindungsfähigkeit nach und Molke tritt an der Oberfläche des Joghurts aus.

KUNDENSTIMME

Ich habe die Sojadrinks probiert und finde sowohl Schoko als auch Vanille super. Bin begeistert!

Anastasia P.