Babyfood

Logo Naturrein auf Babyfood Standard

siehe Babyfood.

Bactofuge

Die Bactofuge ist eine besonders leistungsstarke Milchzentrifuge mit der Bakterien und Bakteriensporen entfernt werden. Diese Verfahren zur Keimreduzierung sind besonders schonend und energiesparend, da die Milch dabei nicht erhitzt wird.

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind vorwiegend pflanzliche Lebensmittelbestandteile und kommen unter anderem in Gemüse, Obst, Getreide und Hülsenfrüchten vor. Ballaststoffe sind für uns Menschen weitgehend unverdaulich wie z.B. Cellulose oder Pektin. Ballaststoffe gelten als wichtiger Bestandteil der menschlichen Ernährung.

BE

BE ist die Abkürzung für Broteinheiten. Eine für Diabetiker wichtige Einheit, die die Kohlenhydratmenge in einem Lebensmittel angibt. 12g Kohlenhydrat = 1 BE

Bergbauern

siehe Bergbauern.

Biodiversität

Marienkäfer auf Margerite
©FiBL

Biodiversität umfasst die biologische Vielfalt von Lebensformen, Arten, Rassen und Lebensräumen sowie die genetische Vielfalt. (siehe auch Fußabdruck)

Brühstück und Quellstück

Bei diesen zwei Vorstufen der Teigbereitung, wird Getreideschrot oder Mehl mit Wasser angesetzt und über mehrere Stunden vorgequollen. Der so entstehende Teig bindet viel Wasser, wodurch auch Vollkornmehr weich wird, die Krume hervorragend elastisch wird und das Gebäck oder das Brot lange frisch bleibt.

Buttereikulturen

Buttereikulturen sind Milchsäurebakterien, die aufgrund des von ihnen bei der Rahmreifung produzierten Buttergeschmackes eingesetzt werden. Der typische Buttergeschmack, das Diacetyl, wird u.a. von Lactococcus cremoris oder Lactococcus diacetylactis gebildet. (siehe auch Joghurtbutter)

Butterkorn

Unter Butterkorn versteht man die ca. 2mm großen Fettkügelchen, die sich beim Buttern von der Buttermilch abscheiden. Die Butterkörner werden in der Buttermaschine zur Butter verknetet.

Buttermilch

Verpackung einer Zurück zum Ursprung Buttermilch

Beim Buttern (siehe unten) wird der Rahm in Butter und die nahezu fettfreie Buttermilch getrennt. Die Phospholipidmembranen, die das Milchfett umschließen, verbleiben dabei in der Buttermilch. Die Buttermilch kann durch weitere Fermentation zu Trinkbuttermilch verarbeitet  werden.

Buttern

Unter Buttern versteht man den die Herstellung von Butter. Beim Buttern wird der gereifte Rahm stark mechanisch beansprucht (geschlagen). Dabei trennt sich Butterkorn von Buttermilch (siehe oben). Das Butterkorn wird zur Butter verknetet. In kleinen Betrieben wird auch heute noch im Butterfass gebuttert.