Allgemeine Informationen zum Fussabdruck

Warum ein nachhaltiger Biolandbau das Klima schützt

Dr. Urs Niggli, Direktor des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) erklärt die Auswirkungen des Klimawandels und führt aus, warum eine nachhaltige biologische Landwirtschaft die Artenvielfalt fördert und das Klima schont.

Ökologische Nachhaltigkeitsbewertung – CO2, Wasser und Biodiversität

Dr. Urs Niggli, Direktor des Forschungsinstituts für Biologischen Landbau (FiBL) erklärt den Ökologischen Fußabdruck von Zurück zum Ursprung. Die Präsentation zeigt auf, warum eine nachhaltige biologische Landwirtschaft das Klima schont, Wasserressourcen spart und die Naturvielfalt fördert.

Informationen zum Mehrwert für die Region

Publikation zur Berechnung "Mehrwert für die Region" durch FiBL

Bei der 13. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau stellten die Wissenschafter des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL)das Modell vor aufgrund dessen der "Mehrwert für die Region" der Zurück zum Ursprung Produkte berechnet wird. Es bezieht die gesamte Wertschöpfungskette von den landwirtschaftlichen Vorleistungen bis zum point-of-sale mit ein.

Zur Publikation

Informationen zum Biodiversitäts-Fußabdruck

Publikation zur Biodiversitätsberechnung durch FiBL

Wissenschafter des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) haben im "International Journal of Biodiversity Science, Ecosystem Services & Management" die Methoden, die der Biodiversitätsberechnung für den Zurück zum Ursprung Fußabdruck zugrundeliegen, publiziert.

Zur Publikation

Methode zur Biodiversitätsbewertung

Das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL) Österreich stellt die Methodik zur Bewertung der Naturvielfalt für die Zurück zum Ursprung Produkte vor.

Biodiversität und Nachhaltigkeit - ein Ökonomischer Wert

Kristina Jahn ist Expertin für nachhaltige Wirtschaftsmodelle und Biodiversität und Managerin bei PricewaterhouseCoopers. Sie präsentiert imposante Ergebnisse über die Kosten der globalen Umweltzerstörung und führt vor Augen, welch wirtschaftlichen Vorteile die Förderung intakter Ökosysteme weltweit bringen kann.

Informationen zum CO2-Fussabdruck

Publikation zur CO2-Berechnung durch FiBL

Wissenschafter des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) haben im "Journal of the Science of Food and Agriculture" die Methoden, die der CO2-Berechnung für den Zurück zum Ursprung Fußabdruck zugrundeliegen in Bezug auf Milchprodukte, publiziert.

Zur Publikation

Der CO2-Fußabdruck

Dr. Thomas Lindenthal vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau in Österreich (FiBL) präsentiert die Ergebnisse der Studie zur weltweit einzigartigen Klimaschutzkennzeichnung von Lebensmitteln: den CO2-Fußabdruck.

Methode der CO2-Bilanzierung

Zusammenfassung der wissenschaftlichen Methode und der Ergebnisse der CO2-Bilanzierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Zurück zum Ursprung Produkte (Forschungsinstitut für Biologischen Landbau-FiBL).

The Carbon Footprint of Zurück zum Ursprung - methods and results

Summary of the comprehensive study regarding the climate relevance of Zurück zum Ursprung products with an introduction of methods, data and results.

Informationen zum Wasser-Fussabdruck

Publikation zur Wasser-Berechnung durch FiBL

Wissenschafter des Forschungsinstituts für biologischen Landbau (FiBL) und der BOKU haben auf der 9. "International Conference on Life Cycle Assessment in the Agri-Food Sector" in San Francisco, USA die Methoden, auf denen der Wasser-Fußabdruck von Zurück zum Ursprung basiert, vorgestellt.

Zur Publikation