Kreislaufwirtschaft am Csardahof

Vorzeigebetrieb Csardahof

Zucchini, verschieden farbige Tomaten, alte Paprikasorten, vielfältiger Salat… und Kühe!- Diese bunte Mischung findet man in Pannonien am Csardahof.

Im sonnigen Pama im Burgenland befindet sich der Vorzeigebetrieb Csardahof, wo auf 70 ha eine Vielzahl an köstlichem Zurück zum Ursprung Bio-Gemüse angebaut wird. Dies erfolgt nach den strengen Prüf Nach!-Richtlinien, die weit über die bestehende Bio-Verordnung hinausgehen. Die Grundvoraussetzung für geschmackvolles Gemüse sind gesunde Böden, was durch humusfördernde Bewirtschaftung erreicht wird. Viele bei herkömmlichem Bio übliche Düngemittel wie konventionelle Abfälle aus der Zuckerrübenindustrie sind untersagt. Aber auch Schlachtabfälle wie Haarmehl aus China und Knochenmehl aus Südamerika sind verboten.

Kompostwirtschaft am Csardahof

Der Csardahof verzichtet gänzlich auf den Zukauf von Düngemitteln, denn er praktiziert die selten gewordene Kreislaufwirtschaft. In einem Betrieb findet man Ackerbau, Gemüsebau und Viehhaltung. Die Rinder und Pferde haben ganzjährig Auslauf und liefern mit ihrem Mist die Basis für den hochwertigen Kompost.
Dazu wird der Mist mit etwa 10% Erde vermischt, über zwei Monate gereift und in dieser Zeit nach Bedarf gewendet. Das wertvolle mineralstoffreiche Gemisch wird dann als Dünger auf den Feldern und in den Folientunneln eingesetzt. Da auf schnell verfügbaren Stickstoffdünger verzichtet wird, wächst das Gemüse natürlich langsam und hat ausreichend Zeit zum Reifen, was für die Produktqualität von großer Bedeutung ist.

Optimale Bedingungen

Zusätzlich zu den guten Bodenbedingungen findet man in der Region Pannonien optimale klimatische Bedingungen für den Gemüseanbau vor. Über 300 Sonnentage im Jahr brachten der Ursprungsregion Pannonien den Beinamen "Land der Sonne" ein. Die vielen Sonnentage und die warmen Nächte sind für das Reifen der Bio-Tomaten, Bio-Paprika und Bio-Zucchini die ideale Voraussetzung. Die vielfältig strukturierte Landwirtschaft am Csardahof fördert die Biodiversität. Windschutzhecken verhindern nicht nur das Austrocknen der Felder, sondern bieten auch einen idealen Lebensraum für Tiere.
Durch Folientunnel kann auch in etwas kühleren Monaten angebaut werden, eine Heizung ist dabei nicht nötig.

Saisonalität

Wie auch bei anderen Zurück zum Ursprung Gemüsebetrieben, wird das Bio-Gemüse vom Csardahof stets frisch und reif geerntet. Innerhalb eines Tages gelangen die köstlichen Gemüsesorten wie die bunten Paprikararitäten oder die Tomatenraritäten in den Verkauf. Da das Zurück zum Ursprung Gemüse immer aus Österreich stammt, ist dieses auch stets saisonal.
Gesunde Böden, hochwertiger Dünger und viele Sonnenstunden machen das Bio-Gemüse vom Csardahof zu einem wahren Geschmackserlebnis!

KUNDENSTIMME

Eine Freundin aus Ungarn hat mich auf ihre Produkte aufmerksam gemacht. Seitdem gibt es für mich nur noch Ursprung Milch und Joghurt. Die neuen Produkte werde ich mir jetzt auch der Reihe nach vornehmen.

Renate J., Bruck/Leitha