Eisvögel schützen mit der Zurück zum Ursprung Tauernquelle

Zurück zum Ursprung füllt nicht einfach Wasser ab, sondern verpflichtet sich freiwillig zu Nachhaltigkeitsprojekten im Einzugsgebiet der Quelle! Seit 2015 unterstützen wir daher den Naturschutzbund bei Artenschutzprojekten wie zum Beispiel bei Schutzmaßnahmen für Gelbbauchunke und Feuersalamander.

©Michael TiefenbachDas neueste Projekt dient der Erhaltung und Förderung des wunderschönen Eisvogels an der Achenfurt in Uttendorf nahe der Region Nationalpark Hohe Tauern, wo die Zurück zum Ursprung Tauernquelle entspringt.

Der Eisvogel zählt nicht nur zu den buntesten Vögeln Österreichs, sondern ist leider auch durch menschliche Aktivitäten wie direkte Verfolgung als Fischräuber, Gewässerverbauung und -verschmutzung und die Vernichtung von Brutplätzen stark gefährdet.

Das Naturschutz-Projekt in Uttendorf setzt daher auf die Bewahrung des Gewässers und auf das Angebot von Nistplätzen. Dazu wurde einerseits von der Biotopschutzgruppe eine Lehmwand als perfekter Lebensraum geschaffen und andererseits eine künstliche Nisthilfe mit dem Ornithologen DI Jakob Pöhacker konstruiert.

©Wolfgang JagersbergerNeben der Umsetzung von Schutzmaßnahmen ist auch das sogenannte Monitoring extrem wichtig, sprich die Kontrolle ob die Maßnahmen greifen. Personen, die in der Region unterwegs sind, werden daher dazu aufgerufen Eisvogel-Beobachtungen auf naturbeobachtung.at zu melden. Wer nicht vor Ort ist, kann durch den Kauf der Zurück zum Ursprung Bio-Tauernquelle gemäß Prüf Nach!-Standard die Naturschutz-Projekte unterstützen.

Wer einmal diesen einzigartig smaragdgrün schimmernden Gesellen beobachten durfte, wird sich auf ewig an dieses besondere Ereignis zurückerinnern. Lassen Sie uns diese außergewöhnliche Vogelart in der österreichischen Fauna behüten.

 

Copyright Eisvogelfoto: Michael Tiefenbach
Copyright Niststationenfotos: Wolfgang Jagersberger