Das war das Wiener Genuss-Festival 2018

Alles neu im Ursprungs-Zelt!

Auch dieses Jahr sind wieder Tausende dem Ruf des Genuss-Festivals gefolgt und haben uns in unserem neu gestalteten, 200m2 großen Ursprungs-Zelt besucht. Die Besucher waren begeistert von der Vielzahl an Kostproben, wie Käse, Wurst, Joghurt, Buttermilch, Brot und Gebäck. So mancher entdeckte freudig eine schmackhafte neue Sorte, die ihm bisher im Geschäft entgangen war.

Bei der Kochshow zauberten Spitzenköche aus Zurück zum Ursprung Lebensmitteln für eine Vielzahl an Gästen außergewöhnliche Gerichte, wie etwa vier Variationen aus Bergbauern Bio-Butter, Bio-Ei im Glas, Frischkäse-Variationen, Tofu auf Gemüsesalat oder ein Dessert aus Griechischem Joghurt.

Außergewöhnlich dieses Jahr, neben all dem Kulinarischen präsentierten wir erstmals die neue und ganzheitliche Nachhaltigkeits-Bewertung "Kreislauf des Lebens". Diese Bewertung ist weltweit einzigartig und erfolgt anhand von 58 Kriterien in den vier Dimensionen der Nachhaltigkeit. Die vier Bewertungs-Dimensionen Menschen, Natur, Wirtschaften und Organisation wurden auf informativen Tafeln und mittels spielerischer Interaktionen kommuniziert. Großen Anklang fand auch das simulierte Fragespiel, bei dem die Besucher in die Rolle von Ursprungs-Bauern schlüpfen konnten, wie auch die Komposterde, das Insektenhotel und die duftenden Heuballen.
Einen von drei 100€ - HOFER Gutscheinen konnte man durch die Beantwortung von vier Fragen gewinnen, die Lösungen befanden sich im Zelt. Freuen durften sich Hannah K., Raffaello R. und Karin P.

Der Eisstand war aufgrund des herrlichen Wetters stark frequentiert. Die Bio-EisZurück zum Ursprung Bio-Eissorten schmeckten den Besuchern nicht nur, sondern sie trugen auch zu einem guten Zweck bei. Die Einnahmen des Eisverkaufs kommen dem VinziPort zugute.

Auf der Wiese vor dem Ursprungs-Zelt genossen und entspannten unsere Gäste und nutzten zahlreich die schon traditionellen grünen Tische und Bänke zum Verweilen. Alles in allem ein gelungenes Fest mit viel Genuss, aber auch Austausch über unsere Grundwerte.