Alpenschule Gewinnspiel 2016

Biodiversität, die Vielfalt des Lebens, findet direkt vor unserer Haustür statt. Biodiversität und die Dank ihr erbrachten Leistungen der Ökosysteme, sind für das Leben auf der Erde und somit für uns Menschen von großer Bedeutung.

Wesentlich ist, dass lebendige Vielfalt die Voraussetzung für eine gesunde und natürliche Entwicklung aller Lebewesen und Ökosysteme ist. Artenvielfalt begegnet uns täglich. Ein Blick auf die blühende Sommerwiese, auf den Grünstreifen nebenan, in den Naturteich oder auf das reiche Sortiment der bunten Obst- und Gemüsemärkte genügen, um dies deutlich zu machen. 

Zahlreiche Schulen aus ganz Österreich haben ihre Ideen und Konzepte zum Thema Biodiversität beim Alpenschule Schulwettbewerb 2016 eingereicht. Drei davon wurden letztendlich von der Jury als Gewinner ausgewählt. Wir danken allen Schülerinnen und Schülern sowie Ihren Leherinnen und Lehrern für ihr Engagement!

GEWINNER 

"SÜßKARTOFFELN IM WEINVIERTEL" - Neue Musik und Neue Musikmittelschule Auersthal

Die Schülerinnen und Schüler der "Neuen Musik Mittelschule Auersthal" haben gemeinsam mit einem Bio-Bauern einen Teil seines Ackers mit Süßkartoffeln bepflanzt. Sie beschäftigten sich mit der Bodenvorbereitung, dem Keimen, Auspflanzen und der Pflege der Pflanzen bis hin zur Ernte.

Nach der Ernte wurden die selbst gezogenen Süßkartoffeln in der Schule verarbeitet. Auch am diesjährigen Adventmarkt wird die Ernte angeboten.

"REAKTIVIERUNG DER FREILUFTKLASSE" - NMW Weer

Die Schülerinnen und Schüler der NMS Weer im Tiroler Inntal reaktivierten gemeinsam mit ihren PädagogInnen und Pädagogen die Freiluftklasse der Schule und erlebten, was alles im Garten passieren kann. Eine spannende Erdäpfelernte, eine Schneckenplage und Wildbienen, die sich über Nacht einnisteten, machten das komplexe System der Biodiversität greifbar.

  

 "BIODIVERSITÄT RUND UM UNSERE SCHULE" - VS St. Ägidi / Oberösterreich 

In der Volksschule St. Ägidi in Oberösterreich wurde Biodiversität rund um die Schule gelebt. Es wurde ein Insektenhotel unter den Obstbäumen auf der Schulwiese aufgestellt und bienenfreundliche Blumen angepflanzt. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten gemeinsam mit Ihren Lehrerinnen und Lehrern den Schulgarten, der von einer Flüchtlingsfamilie, die in der Schulwohnung wohnt, genützt werden kann. Im Rahmen des Unterrichts wurden auch Kräuter angesetzt und verarbeitet.