Einsendeschluss!

    Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen! Aufgrund der Schulschließungen und der Unklarheiten, war länger nicht klar, wann wieder Schulveranstaltungen und so auch die Gewinnerwochen stattfinden dürfen. Nach aktuellem Stand der Dinge können die Gewinn-Wochen noch im Herbst des Schuljahres 2020/2021 eingelöst werden.

    Die teilnehmenden Klassen werden von uns so bald wie möglich zum Ausgang des Gewinnspiels kontaktiert.

    Alpenschule Gewinnspiel 2020

    WEITERGEHEN FÜRS KLIMA!

    Die Klimaerwärmung erhielt zurecht in letzter Zeit erhöhte Aufmerksamkeit. Seit 40 Jahren warnen ForscherInnen vor den Auswirkungen der steigenden menschengemachten Treibhausgasemissionen.
    Viele Menschen fühlen sich machtlos oder zu unwichtig, um im Weltgeschehen einen Unterschied zu machen. Umso wichtiger ist es, auch unseren Kindern zu vermitteln, dass sie sehr wohl in ihrem Umfeld Großes bewirken können.
    Mit dem Alpenschule Gewinnspiel von Zurück zum Ursprung und HOFER sollen Schulklassen eben das erfahren. Niemand ist zu klein, einen Unterschied zu machen.

    HOFER und Zurück zum Ursprung verlosen 3 x 1 Naturerlebniswoche in der Alpenschule

    Schulklassen aufgepasst!

    HOFER und Zurück zum Ursprung schicken insgesamt 3 Klassen je eine Woche lang in die Alpenschule in Westendorf. Dort können die Kinder das Leben rund um einen Bergbauernhof hautnah erleben. Das Klassenzimmer sind Wiese, Wald und Gebirge und die Lehrer sind Pflanzen, Tiere und Menschen, die auf den Bergbauernhöfen leben. Der Gewinn umfasst ein Erlebnis-Paket für einen einwöchigen Aufenthalt inkl. An- und Abreise.

    Die Übernachtung und das Frühstück erfolgt auf Zurück zum Ursprung Bio-Bergbauernhöfen.

    HOFER übernimmt alle Kosten von der An- und Abreise über die Verpflegung bis zum Aufenthalt in der Alpenschule.

    Wer kann mitmachen?

    Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler österreichischer Schulen im Alter von 7 bis 12 Jahren gemeinsam mit ihrer Lehrperson. Der Gewinn beschränkt sich auf maximal eine Schulklasse. Bei klassenübergreifenden Projekten kann aus organisatorischen Gründen leider nur eine Klasse einreichen und auch gewinnen.

    Wie kann man mitmachen?

    Die Möglichkeiten das Klima zu schützen sind vielfältig, in Bezug auf Ernährung sind sie im ersten Moment vielleicht nicht so offensichtlich, doch auch hier können die Schulklassen ideenreich an die Umsetzung gehen. Die Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, sich zu überlegen, wie sie den Klimaschutz in ihrem Umfeld vorantreiben können. Es kann von einem Gemüsegarten im Schulhof, über die Neugestaltung der Lebensmittel in der Kantine, bis hin zu einer Schulausstellung zum Thema Ernährung und Klima gehen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. 

    • Bildung des Umfelds (Bedeutung von BIO-Lebensmitteln, Lebensmittelverschwendung, Futtermittel, Bodenschutz …)
    • Schulveranstaltung oder Ausstellung zu Ernährung und Klima
    • Broschüre für Eltern
    • Projekt zur Reduktion von Lebensmittelabfällen, Aufklärung zur Haltbarkeit von Lebensmitteln
    • Projekt für mehr klimafreundliche Lebensmittel in der Kantine, mehr vegetarisches Angebot
    • Obst, Gemüse und Kräuter aus Eigenanbau
    • Erstellung eines Saisonkalenders – regionale Lebensmittel
    • Setzen von Obstbäumen am Schulgelände
    • Förderung des Bodenlebens, Beleben von ungenützten Flächen
    • Wurmkompostierer / Kompost zur Verwertung von Essensresten und Humusproduktion
    • Innovative Ideen zur umweltfreundlichen Verpackung von Lebensmitteln
    • Reduktion des Verpackungsmülls der eigenen Jause

    Konzept Projektidee

    Für die Teilnahme am Gewinnspiel sollen die Schülerinnen und Schüler Ideen beschreiben und bebildern, wie in ihrer unmittelbaren Umgebung Klimaschutz in Bezug auf Lebensmittel gefördert werden kann. Jedes Kind soll dabei zumindest eine Seite gestalten. Je praxisnaher das Konzept für das Projekt ist, desto schöner. Die tatsächliche Verwirklichung ist aber kein Kriterium für die Einreichung. Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern sprichwörtlich die „Augen zu öffnen“ und sie aufzufordern hinzusehen, wo man Verbesserungen in der Lebensmittelproduktion erreichen kann. Natürlich freuen wir uns, wenn die Konzepte in der Schule oder in der Gemeinde angenommen werden und die Schülerinnen und Schüler auch die Chance bekommen sie tatsächlich umzusetzen. Damit würde der Lerninhalt erlebbar und der Lerneffekt wahrscheinlich doppelt groß. Für unser Gewinnspiel genügt jedoch die Konzeption eines konkreten Projektes mit Beschreibung, Bebilderung und Begründung, wie dadurch Treibhausgasemissionen reduziert und Ressourcen geschont werden und warum.

    Die Lehrerin oder der Lehrer schickt dieses Konzept mit genauer Angabe der Schule, Klasse und Ansprechperson sowie einer Telefonnummer und E-Mail Adresse an folgende Adresse:

    ALPENSCHULE TIROL
    Stichwort „Naturdetektive“
    Salvenberg 45
    A-6363 Westendorf
    www.alpenschule.at

    Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Konzepte nicht retourniert werden können.

    AUFGRUND den vergangenen Entwicklungen bezüglich SARS-Cov-2 wurde der  Zeitraum des Gewinnspiels verschoben.

    Der Einsendeschluss wird mit dem 08.06.2020 datiert.

    Sobald die besten Projekte gewählt wurden, werden die drei Gewinnerklassen telefonisch und/oder schriftlich verständigt und auf der Zurück zum Ursprung Website – www.zurueckzumursprung.at – sowie in den Sozialen Medien bekanntgegeben. Vorraussichtlich können die einwöchigen Aufenthalte in der Alpenschule im Herbst 2020 stattfinden. Sollten Sie jetzt schon allgemeine Fragen zum Gewinnspiel haben, können Sie diese gerne an folgende E-Mail Adresse schicken: c.braunstorfer(at)hofer.at

    Wir freuen uns wieder auf viele tolle Einsendungen und Ideen!