Bei Fragen zur Ernährung Ihres Babys schreiben Sie bitte unserem Expertenteam unter baby@zurueckzumursprung.at.
Die Vielfalt der Rezepte: Babyleichter Genuss für jedes Alter!

Fürs Essen und Trinken nehmen wir uns gerne Zeit, und hier in der Rezeptwelt auch fürs Zubereiten! Egal, ob Sie Ihr Baby auf den ersten Beikost-Geschmack bringen wollen oder Ideen für weitere Gaumen-Freuden suchen, hier ist für alle Altersgruppen und Geschmacksrichtungen etwas dabei:

>> Rezepte für den Beikostbeginn
>> Rezepte ab 6 Monaten
>> Rezepte ab 1 Jahr

 

 

Was ist das Beste für die Reste? – Tipps für die Restlverwertung in der Babyküche


Gerade bei Babynahrung bleibt gern mal das eine oder andere Löfferl über. Und das ist eigentlich auch nicht für den Mistkübel gedacht. Aber wohin damit?

Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie restliche Getreideflocken oder angebrochene Gläschen verwerten können.

Das Ergebnis lässt sich gerne sehen: NO FOODWASTE

hier ein paar Tipps für die Restlverwertung in der Babyküche


KUNDENSTIMME

Eine Freundin aus Ungarn hat mich auf ihre Produkte aufmerksam gemacht. Seitdem gibt es für mich nur noch Ursprung Milch und Joghurt. Die neuen Produkte werde ich mir jetzt auch der Reihe nach vornehmen.

Renate J., Bruck/Leitha

Wichtiger Hinweis:

Stillen – Dialog zwischen Mutter und Kind

Stillen ist die beste Möglichkeit, Ihr Baby von Anfang an optimal zu versorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, Fette, Milchzucker und Spurenelemente und passt sich stets den Bedürfnissen Ihres Babys an. Mit Muttermilch wird nicht nur der Energiebedarf gedeckt, sondern sie schützt zudem vor Allergien und Infekten. Somit ist Muttermilch mit ihrem idealen Nährstoffmix die natürlichste und nachhaltigste sowie preiswerteste Ernährungsform.

Stillen ist zudem für die Bindung zwischen Mutter und Kind wichtig. Die gemeinsame Kuschelzeit stillt die Bedürfnisse nach Nähe und Geborgenheit, Hautkontakt und Wärme.

Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit begünstigt das Stillen. Während der Schwangerschaft bereitet sich die Brust vollkommen natürlich auf das Stillen Ihres Kindes vor. Frühes und häufiges Anlegen unterstützt den Milchfluss. Bei Problemen mit dem Stillen wenden Sie sich an Ihre Hebamme, Ihre Stillberaterin oder Ihren Kinderarzt.

Die Verwendung von Säuglingsanfangsnahrung kann den Erfolg des Stillens beeinflussen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden. Sprechen Sie deshalb mit Ihrer Stillberaterin, Hebamme oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie Ihrem Kind Säuglingsnahrung geben möchten. Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsanfangsnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Verpackungen.

Falls Sie weitere Informationen zum Thema Stillen oder unserem Milchnahrungssortiment suchen, finden Sie diese in der Zurück zum Ursprung Babywelt.

Wichtiger Hinweis:

Stillen – Dialog zwischen Mutter und Kind

Stillen ist die beste Möglichkeit, Ihr Baby von Anfang an optimal zu versorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Nährstoffe und passt sich stets den Bedürfnissen Ihres Babys an.Muttermilch schützt zudem vor Allergien und Infekten, fördert die Mutter-Kind-Beziehung, ist immer verfügbar, hygienisch einwandfrei und die preisgünstigste Ernährungsform.

Bedenken Sie, dass die Entscheidung nicht zu stillen nur schwer rückgängig gemacht werden kann und die Verwendung von Säuglingsnahrung den Erfolg des Stillens beeinflusst. Beachten Sie die Hinweise zu Zubereitung und Lagerung auf der Verpackung, eine unsachgemäße Verwendung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.