Kreislauf des Lebens in der Babynahrung

Zurück zum Ursprung ist die erste und einzige Lebensmittelmarke Österreichs, die ihre umfassende Nachhaltigkeitsausrichtung tatsächlich beweisen kann. Das unabhängige Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) bewertet die Nachhaltigkeitsleistungen der Landwirtschaft, die den strengen Kriterien des „Prüf Nach!“-Standards entspricht, in vier Dimensionen (Natur, Wirtschaften, Menschen und Organisation) und vergleicht die Ergebnisse mit der konventionellen Landwirtschaft in derselben Region. Die Bewertung basiert auf einem international anerkannten Regelwerk, den sogenannten SAFA-Leitlinien der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO). Die Ergebnisse aller 58 Unterthemen werden online dargestellt. Damit können die Kunden jederzeit transparent und nachvollziehbar sehen, um wie viel nachhaltiger die Landwirtschaft der Zurück zum Ursprung Bauern ist.

Bei der Babynahrung bezieht sich die Nachhaltigkeitsbewertung der landwirtschaftlichen Produktion auf die wertbestimmende Zutat bzw. die Zutaten. Zudem gibt es zum jeweiligen Rohstoff eine kurze Zusammenfassung, in der die bedeutendsten Kriterien kurz erläutert werden. Bei Obst und Gemüse ist es beispielsweise ein großer Vorteil, dass wir komplett auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und mineralische Stickstoffdünger verzichten. Wir achten auf eine ausgewogene Fruchtfolge, z.B. ist der Zwischenfruchtanbau bei Gemüse verpflichtend und es müssen in der Fruchtfolge mindestens 20 % Leguminosen sein. Bei Gemüse ist der Kupfereinsatz ganz untersagt, bei Obst ist er reduziert. Leguminosen werden als Begrünung eingesetzt und die Baumreihen werden mechanisch bewuchsfrei gehalten. Dadurch achtet unsere Art der Landwirtschaft nicht nur auf die Umwelt, sondern sie fördert auch die Biodiversität und die Bodenfruchtbarkeit.

Für unsere tierischen Lebensmittel gelten ganz besonders strenge Kriterien - sowohl für Tierwohl als auch in der Fütterung. So werden unsere Hühner und Rinder mit 100 % österreichischen Futtermitteln versorgt, bei den Rindern kommen davon sogar 75 % vom heimischen Hof. Unsere Weiderinder haben 365 Tage Auslauf ins Freie und verbringen mind. 120 Tage auf der Weide. Die Mitgliedschaft beim Tiergesundheitsdienst ist verpflichtend.

Unsere Ursprungsbauern, die das Hahnenfleisch aus unserem Projekt „Hahn im Glück“ für die Kürbis-Reis mit Huhn Gläschen liefern, sorgen für die artgerechte Aufzucht der Brüder unserer Legehennen nach den strengen Nachhaltigkeitskriterien des Prüf Nach!-Standards. Diese Form der Nutztierhaltung hat nicht nur positive Auswirkungen auf die Tiergesundheit, sondern macht sich auch in der Fleischqualität bemerkbar. Alle diese Aspekte führen dazu, dass die Zurück zum Ursprung Landwirtschaft in vielen Bereichen nachhaltig besser ist als konventionelle Landwirtschaft.

Mehr Informationen über die wissenschaftliche Berechnung und die Hintergründe zum Kreislauf des Lebens finden Sie hier.

KUNDENSTIMME

Die Brotbackmischung ist ein tolles Produkt!

Ursula G., Villach

Wichtiger Hinweis:

Stillen – Dialog zwischen Mutter und Kind

Stillen ist die beste Möglichkeit, Ihr Baby von Anfang an optimal zu versorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, Fette, Milchzucker und Spurenelemente und passt sich stets den Bedürfnissen Ihres Babys an. Mit Muttermilch wird nicht nur der Energiebedarf gedeckt, sondern sie schützt zudem vor Allergien und Infekten. Somit ist Muttermilch mit ihrem idealen Nährstoffmix die natürlichste und nachhaltigste sowie preiswerteste Ernährungsform.

Stillen ist zudem für die Bindung zwischen Mutter und Kind wichtig. Die gemeinsame Kuschelzeit stillt die Bedürfnisse nach Nähe und Geborgenheit, Hautkontakt und Wärme.

Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit begünstigt das Stillen. Während der Schwangerschaft bereitet sich die Brust vollkommen natürlich auf das Stillen Ihres Kindes vor. Frühes und häufiges Anlegen unterstützt den Milchfluss. Bei Problemen mit dem Stillen wenden Sie sich an Ihre Hebamme, Ihre Stillberaterin oder Ihren Kinderarzt.

Die Verwendung von Säuglingsanfangsnahrung kann den Erfolg des Stillens beeinflussen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden. Sprechen Sie deshalb mit Ihrer Stillberaterin, Hebamme oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie Ihrem Kind Säuglingsnahrung geben möchten. Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsanfangsnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Verpackungen.

Falls Sie weitere Informationen zum Thema Stillen oder unserem Milchnahrungssortiment suchen, finden Sie diese in der Zurück zum Ursprung Babywelt.

Wichtiger Hinweis:

Stillen – Dialog zwischen Mutter und Kind

Stillen ist die beste Möglichkeit, Ihr Baby von Anfang an optimal zu versorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Nährstoffe und passt sich stets den Bedürfnissen Ihres Babys an.Muttermilch schützt zudem vor Allergien und Infekten, fördert die Mutter-Kind-Beziehung, ist immer verfügbar, hygienisch einwandfrei und die preisgünstigste Ernährungsform.

Bedenken Sie, dass die Entscheidung nicht zu stillen nur schwer rückgängig gemacht werden kann und die Verwendung von Säuglingsnahrung den Erfolg des Stillens beeinflusst. Beachten Sie die Hinweise zu Zubereitung und Lagerung auf der Verpackung, eine unsachgemäße Verwendung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.