Grundwerte

In der Zurück zum Ursprung Babynahrung werden alle acht Grundwerte von Zurück zum Ursprung auf höchstem Niveau vereint. Damit stellt Babynahrung die Königsdisziplin der Marke dar.

Die einzigartigen strengen Produktionsrichtlinien des Prüf Nach! Standards ermöglichen eine bisher nicht vorhandene Qualität von Bio-Babynahrung, die transparent, regional, nachhaltig und rückverfolgbar ist.

Regionalität

Jedes Produkt aus dem Zurück zum Ursprung Babynahrungs-Sortiment weist eine (oder mehrere) wertbestimmende Zutaten aus bestimmten traditionellen landwirtschaftlichen Regionen auf. So enthalten alle unsere Obstgläschen Äpfel aus Österreichs Apfelregionen, Karotten, Kartoffeln und Pastinaken in den Gemüsegläschen sind aus dem Marchfeld und das Fleisch kommt von Hähnen und Rindern aus dem Voralpen- und Hügelland. Der Dinkel im Getreidebrei ist aus Österreichs Getreideregionen, der Reis aus der Region Piemont.

Und natürlich verwenden wir für alle Säuglingsmilchnahrungen sowie für die Getreidemilchbreie unsere Murauer Bergbauern Heumilch, die Heumilch mit der die Marke Zurück zum Ursprung ihren Anfang genommen hat.

Transparenz und Rückverfolgbarkeit

Wir gehen aber noch einen Schritt weiter und machen diese außerordentliche Zurück zum Ursprung
Qualität nicht nur in Form zahlreicher Produkte wie Säuglingsmilchnahrung, Gläschen und Breie für Ihr Baby verfügbar, sondern auch transparent nachvollziehbar.

Denn durch die einzigartige Prüf Nach!-Datenbank können Sie mittels Chargencode oder Mindesthaltbarkeitsdatum jedes Produkt vom Regal über den Verarbeiter bis hin zu den Ursprungs-Bauern rückverfolgen, ganz einfach direkt über unsere Website im Bereich Produkte oder unterwegs über die Ursprung-App. Damit ist Zurück zum Ursprung die erste Babynahrung, bei der Sie ganz genau wissen, woher die Rohstoffe kommen und wo sie verarbeitet werden. Denn Sie und Ihr Kind haben ein Recht darauf.

Lebensmittelqualität

Gerade im Bereich der Babynahrung sind hohe Lebensmittelqualität und Sicherheit besonders wichtig. Wir halten uns nicht nur an die strengen gesetzlichen Vorgaben, sondern versuchen darüber hinaus Zusatzstoffe zu vermeiden.

Wir verzichten komplett auf die Verwendung tropischer Öle, damit ist die Zurück zum Ursprung Säuglingsmilchnahrung die 1. Säuglingsmilchnahrung in Österreich, die palmölfrei ist.

Wir reichern nur an, wo es gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Vitamin B1 in Getreidebreien).

Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker sind in der Beikost nicht erlaubt, darüber hinaus verzichten wir in unseren Gläschen auf Zucker und Salz und verwenden auch keine zugelassenen natürlichen Aromen. Damit entsprechen wir den Österreichischen Beikostempfehlungen, die in vielen Bereichen strenger als die gesetzlichen Vorgaben sind.

Kompetenz und Verantwortung

Die Zurück zum Ursprung Babynahrung wurde von Experten entwickelt und erfüllt die höchsten Ansprüche an Lebensmittelqualität. Wir wollen aber mehr als nur Produkte liefern. Wir wollen Verantwortung übernehmen, gegenüber unseren Kunden und unseren Projektpartnern.
Und wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Dafür haben wir auch einen wissenschaftlichen Beirat mit Fachkräften aus den Bereichen Ernährungsmedizin, Kinderheilkunde, Ernährungswissenschaft, Diätetik und Pädagogik ins Leben gerufen, der sich mit fachlichen Fragen beschäftigt und uns beratend unterstützt. Sie wirken an der Weiterentwicklung der Produkte mit und unterstützen uns bei der Vermittlung von Ernährungsempfehlungen und wissenschaftlichen Forschungsergebnissen an Konsumenten und Fachkräfte.

Wichtiger Hinweis:

Stillen – Dialog zwischen Mutter und Kind

Stillen ist die beste Möglichkeit, Ihr Baby von Anfang an optimal zu versorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, Fette, Milchzucker und Spurenelemente und passt sich stets den Bedürfnissen Ihres Babys an. Mit Muttermilch wird nicht nur der Energiebedarf gedeckt, sondern sie schützt zudem vor Allergien und Infekten. Somit ist Muttermilch mit ihrem idealen Nährstoffmix die natürlichste und nachhaltigste sowie preiswerteste Ernährungsform.

Stillen ist zudem für die Bindung zwischen Mutter und Kind wichtig. Die gemeinsame Kuschelzeit stillt die Bedürfnisse nach Nähe und Geborgenheit, Hautkontakt und Wärme.

Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit begünstigt das Stillen. Während der Schwangerschaft bereitet sich die Brust vollkommen natürlich auf das Stillen Ihres Kindes vor. Frühes und häufiges Anlegen unterstützt den Milchfluss. Bei Problemen mit dem Stillen wenden Sie sich an Ihre Hebamme, Ihre Stillberaterin oder Ihren Kinderarzt.

Die Verwendung von Säuglingsanfangsnahrung kann den Erfolg des Stillens beeinflussen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden. Sprechen Sie deshalb mit Ihrer Stillberaterin, Hebamme oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie Ihrem Kind Säuglingsnahrung geben möchten. Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsanfangsnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Verpackungen.

Falls Sie weitere Informationen zum Thema Stillen oder unserem Milchnahrungssortiment suchen, finden Sie diese in der Zurück zum Ursprung Babywelt.

Wichtiger Hinweis:

Stillen – Dialog zwischen Mutter und Kind

Stillen ist die beste Möglichkeit, Ihr Baby von Anfang an optimal zu versorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Nährstoffe und passt sich stets den Bedürfnissen Ihres Babys an.Muttermilch schützt zudem vor Allergien und Infekten, fördert die Mutter-Kind-Beziehung, ist immer verfügbar, hygienisch einwandfrei und die preisgünstigste Ernährungsform.

Bedenken Sie, dass die Entscheidung nicht zu stillen nur schwer rückgängig gemacht werden kann und die Verwendung von Säuglingsnahrung den Erfolg des Stillens beeinflusst. Beachten Sie die Hinweise zu Zubereitung und Lagerung auf der Verpackung, eine unsachgemäße Verwendung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.