Zum Inhalt
Babywelt Blog | Aktuelles

Lagerungstipps für die heiße Jahreszeit

27. Juni 2022

Heiße Tipps: So bringen Sie Ihre Babynahrung gut durch den Sommer!

Egal ob in der brütenden Mittagssonne nach dem Einkauf, zu Hause während der schwülsten Sommertage oder auf längeren Reisen im Auto: viele Eltern befürchten, dass es unserer Babynahrung zu heiß werden könnte. Denn grundsätzlich gilt: möglichst kühl bei Raumtemperatur (ca. 25 °C) und trocken lagern – wie schafft man das? Das erfahren Sie in unseren heißen Tipps!

  1. Wenn keine kühle Speisekammer vorhanden, ist die Babynahrung zu Hause im Küchenschrank abseits von Herd, Luftfeuchtigkeit und Sonneneinstrahlung am sichersten. Achtung: Wenn die Verpackung nicht mehr original verschlossen ist, ist es gerade im Sommer besonders wichtig, die darauf gedruckten Hinweise zur Lagerung nach Öffnung zu beachten.
  2. Auch unterwegs im Auto verstauen Sie die Produkte am besten geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung, z. B. zu Füßen des Beifahrers oder am Boden der hinteren Sitzreihe. Im Fahrerraum ist es durch Klimaanlage und Lüftung immer etwas kühler als im Kofferraum. Sollte es einmal kurzzeitig heißer werden, ist das kein Problem.
  3. Transporte von bis zu 2 Stunden bei wärmeren Temperaturen beeinträchtigen die Babynahrung nicht. Auf längeren Fahrten wie z. B. auf Reisen bewahren Sie Säuglingsmilch, Getreidebrei und Gläschen am besten in einem Kühltransportgefäß auf.

 

Unser heißester Tipp: Kaufen Sie während der Sommermonate nicht zu lange auf Vorrat ein, eher kleinere Mengen für maximal 4 Wochen.

Entdecken Sie unsere hochwertige BIO-Babynahrung

Von Geburt an für das gesamte erste Lebensjahr.

Zur Hauptnavigation