4 NEUE Beikostsorten & Stilltee - nur für kurze Zeit!

Ab 13. Juli gibt es 4 NEUE Gläschen für das Alter "nach dem 4. Monat" (= ab dem 5. Monat): Bio-Birne pur, Bio-Marille in Birne, Bio-Hühnerfleischzubereitung & Bio-Tomaten-Karottengemüse mit Nudeln.

Auch NEU: Ein Bio-Stilltee für die Mamas! Eine auserwählte Kräutermischung aus Fenchel, Kümmel und Zitronenmelisse!

Hier geht´s zu unserem Sortiment

Unsere Gläschen gehen auf Reisen - die GEWINNERINNEN stehen fest!


...und tatsächlich waren einige unserer Zurück zum Ursprung Gläschen auf Reisen!

Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! Viele tolle Fotos wurden uns zugeschickt bzw. gepostet.

Die Gewinnerinnen sind ....


Die Teilnahmbedingungen finden Sie hier.

 

Trinken, trinken, trinken!

 In heißen Zeiten wie diesen gilt es ganz besonders auf die Körperzeichen zu achten. Durstempfinden signalisiert, dass der Flüssigkeitshaushalt nicht in Balance ist und der Körper Nachschub fordert. Wasser ist von Natur aus der beste Durstlöscher. Wieviel sollte man trinken? Kann es auch ein "zuviel" geben? Hier erfahren Sie mehr...

Wichtiger Hinweis:

Stillen – Dialog zwischen Mutter und Kind

Stillen ist die beste Möglichkeit, Ihr Baby von Anfang an optimal zu versorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, Fette, Milchzucker und Spurenelemente und passt sich stets den Bedürfnissen Ihres Babys an. Mit Muttermilch wird nicht nur der Energiebedarf gedeckt, sondern sie schützt zudem vor Allergien und Infekten. Somit ist Muttermilch mit ihrem idealen Nährstoffmix die natürlichste und nachhaltigste sowie preiswerteste Ernährungsform.

Stillen ist zudem für die Bindung zwischen Mutter und Kind wichtig. Die gemeinsame Kuschelzeit stillt die Bedürfnisse nach Nähe und Geborgenheit, Hautkontakt und Wärme.

Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und Stillzeit begünstigt das Stillen. Während der Schwangerschaft bereitet sich die Brust vollkommen natürlich auf das Stillen Ihres Kindes vor. Frühes und häufiges Anlegen unterstützt den Milchfluss. Bei Problemen mit dem Stillen wenden Sie sich an Ihre Hebamme, Ihre Stillberaterin oder Ihren Kinderarzt.

Die Verwendung von Säuglingsanfangsnahrung kann den Erfolg des Stillens beeinflussen. Die Entscheidung, nicht zu stillen, kann nur schwer rückgängig gemacht werden. Sprechen Sie deshalb mit Ihrer Stillberaterin, Hebamme oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie Ihrem Kind Säuglingsnahrung geben möchten. Eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsanfangsnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Bitte beachten Sie deshalb sorgfältig die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Verpackungen.

Falls Sie weitere Informationen zum Thema Stillen oder unserem Milchnahrungssortiment suchen, finden Sie diese in der Zurück zum Ursprung Babywelt.

Wichtiger Hinweis:

Stillen – Dialog zwischen Mutter und Kind

Stillen ist die beste Möglichkeit, Ihr Baby von Anfang an optimal zu versorgen. Muttermilch enthält alle wichtigen Nährstoffe und passt sich stets den Bedürfnissen Ihres Babys an.Muttermilch schützt zudem vor Allergien und Infekten, fördert die Mutter-Kind-Beziehung, ist immer verfügbar, hygienisch einwandfrei und die preisgünstigste Ernährungsform.

Bedenken Sie, dass die Entscheidung nicht zu stillen nur schwer rückgängig gemacht werden kann und die Verwendung von Säuglingsnahrung den Erfolg des Stillens beeinflusst. Beachten Sie die Hinweise zu Zubereitung und Lagerung auf der Verpackung, eine unsachgemäße Verwendung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.