• Heumilch
  • Tierwohl kontrolliert ✔✔

BERGBAUERN BIO-HEUMILCH BERGKÄSE, MIND. 50% F.I.T., 300G

Der Bio-Bergkäse von Zurück zum Ursprung wird mit hochwertiger Heumilch aus der Region Kaiserwinkl hergestellt. Dort halten die Bergbauern ihre Kühe auf Kräuterwiesen in 660 bis 1.450 m Seehöhe und füttern sie soja- und silagefrei, mit frischem Gras und Heu. Hergestellt wird der Zurück zum Ursprung Bio-Bergkäse von der kleinen Sennerei Walchsee in der Region Kaiserwinkl. Hier kennt man die handwerkliche Kunst des Käsens aus Rohmilch, Speisesalz, natürlichem Lab und ausgewählter Rotkultur.
Der Käse wird nach alter Tradition im Kupferkessel hergestellt und auf Fichtenholzbrettern gereift. Während seiner 6-monatigen Reifezeit bildet sich durch regelmäßiges Schmieren die typische rotbraune Rinde und sein herzhaft würziger Geschmack.

  • Heumilch aus der Region Kaiserwinkl
  • Tierwohl kontrolliert
  • traditionelle Heuwirtschaft
  • Rohmilchkäse
  • Rundlaib mit Naturrinde
  • 120 Tage Weidehaltung, 180 Tage Auslauf
  • soja- und silagefreie Fütterung mit betriebseigenen und heimischen Futtermitteln
  • Einsatz von natürlichem Lab
  • rückverfolgbar bis zu den Milchbauern

Produktdetails & Nährwerte

Produktbeschreibung
Österreichischer Bio-Hartkäse mit Rohmilch hergestellt, mind. 50 % F.i.T.

Unter Schutzatmosphäre verpackt.

Hinweis
Vor und nach dem Öffnen gekühlt (3-6 °C) lagern.
Nach dem Öffnen alsbald verbrauchen.

Durchschnittliche Werte
Pro 100 g Pro Portion (25 g)2 % (25 g)1
Brennwert 1694 kJ / 408 kcal 424 kJ / 102 kcal 5% / 5%
Fett, davon gesättigte Fettsäuren 32 g / 21 g 8 g / 5,1 g 11% / 26%
Kohlenhydrate, davon Zucker 0 g / 0 g 0 g / 0 g 0% / 0%
Eiweiß 30 g 7,5 g 15%
Salz 1,5 g 0,4 g 6%

1Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8.400 kJ / 2.000 kcal).
2Die Packung enthält 12 Portionen.

Nach oben

Bis zu 21,6% weniger CO2-Emissionen, ein bis zu 22,6% geringerer Wasserverbrauch, 38,1% mehr Naturvielfalt  und ein um bis zu 80% höherer Mehrwert für die Region entstehen bei der Erzeugung von Zurück zum Ursprung Bio-Milch und Milchprodukten.

Hier liegt die besondere Stärke von Zurück zum Ursprung, denn schließlich ist bei der Erzeugung von Milch und Milchprodukten die Landwirtschaft der mit Abstand größte Verursacher von CO2-Emissionen, des Wasserverbrauchs und der Beeinträchtigung der Naturvielfalt.

Hauptgrund für diese positive Umwelt-Bilanzierung ist der völlige Verzicht auf Soja als Futtermittel für die Kühe. Immerhin werden durch den Anbau von Soja und das damit verbundene Abholzen von Tropenwäldern hohe Mengen an CO2 freigesetzt.

Einen weiteren positiven Einfluss auf die Werte von CO2, Wasser und Biodiversität sowie auf den Mehrwert für die Region bei den Milch und Milchprodukten hat die Verwendung von Futtermittel aus biologischem Getreide österreichischer Herkunft. Durch die schonende Anbauweise bei Zurück zum Ursprung werden Bodenfruchtbarkeit und Humusgehalt gefördert und die Vielfalt des Bodenlebens aktiviert. Die Böden können so mehr CO2 speichern und benötigen weniger Wasser zum Auswaschen von Schadstoffen.

Außerdem sorgt die vorgeschriebene Weidehaltung und die Almwirtschaft dafür, dass die Wiesen und Almen so natürlich wie möglich bewirtschaftet werden und so vielfältige Lebensräume für Pflanzen und Tierarten hervorbringen.

Der Schwerpunkt von Zurück zum Ursprung auf Produkte aus typisch österreichischen Regionen führt zudem zu einem deutlich höheren Mehrwert für die Region. Damit leistet  jedes einzelne Produkt einen wichtigen Beitrag für die wirtschaftliche und soziale Stabilität der Region, aus der es kommt.

CO2-Vergleich

CO2Icon

- 16,0%

CO2 % Aufteilung für Zurück zum Ursprung Produkt

Wasserbedarf

WasserIcon

- 19,9%

Naturvielfalt

Biodiversität

+ 21%

Mehrwert für die Region

RegionIcon

+ 69%

Kaiserwinkl

Im Kaiserwinkl scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die ruhigen Täler, idyllischen Seen und imposanten Berglandschaften prägen ein Stück Tirol, wie es schöner nicht sein könnte. Rund um den in die Landschaft eingebetteten Walchsee verbringen die Kühe von Zurück zum Ursprung ihren Sommer auf weitläufigen Almen und fressen viel Gras und frische saftige Kräuter.

Diese Gegend wurde schon von den Römern und Kelten besiedelt und ist berühmt für seine Moorlandschaft, die eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt beherbergt. Im Süden des Walchsees erstreckt sich das für Wanderungen beliebte Kaisergebirge, das schon 1963 zum Naturschutzgebiet ernannt wurde.

Zwischen dem Walchsee und den Abhängen des Zahmen Kaisers liegt die Traditionskäserei Walchsee, die den würzigen Zurück zum Ursprung Bio-Bergkäse aus Heumilch herstellt. Die Sennerei wird von Bergbauern geführt, der Käsereimeister versteht sein Handwerk und weiß genau, was ein richtiger Bio-Bergkäse braucht: beste Bio-Heumilch, langjährige Erfahrung und vor allem viel Zeit zum Reifen.